Leckere Rösti aus Spargel und Kartoffel. Imago/Panthermedia

Spargel ist ein Gemüse, das immer irgendwie besonders wirkt. Erhaben, sagen Fans, piefig heißt es in den Unkenrufen. Sicher ist aber: Vor allem für den weißen Spargel halten sich die verbreiteten Rezept-Ideen doch in Grenzen. Entweder werden die beinahe heiligen Stangen gekocht und zu Sauce Hollondaise gereicht oder sie werden zu einer Suppe püriert. In diesem Rezept geschieht nichts davon, denn sie werden kleingeraspelt und zu einem leckeren Rösti ausgebacken!

Die Zutaten für leckere Rösti aus Spargel und Kartoffeln

Sie brauchen für 4 große Rösti: 350 Gramm weißen Spargel, 350 Gramm Grünen Spargel, 500 Gramm Kartoffeln, 3 Esslöffel Speisestärke, 3 Esslöffel Butter, Pfeffer, Salz, Muskatnuss.

Lesen Sie auch: Leckere Fächerkartoffeln: Mit diesen drei Rezept-Variationen gelingt Ihnen der Hingucker-Snack garantiert! >>

Für diesen Rösti brauchen Sie Spargel und Kartoffeln. Imago/Panthermedia

Jetzt auch lesen: Spaghetti mit Spargel-Creme-Soße: Mit diesem einfachen Rezept kochen Sie das leckere Gericht zu Hause nach >>

Das Rezept für leckere Spargel-Kartoffel-Rösti

So geht's: Als erstes müssen Sie den Spargel waschen. Beim grünen entfernen Sie einfach die holzigen Enden, den weißen müssen Sie anschließend noch schälen. Auch die Kartoffeln müssen Sie zunächst schälen.

Nun werden die Spargelstangen und die Kartoffeln feingeraspelt und in einer Schüssel mit Speisestärke erhitzt und ordentlich mit Salz und Pfeffer, sowie einer kleinen Prise Muskatnuss gewürzt.

Jetzt auch lesen: Hack-Würstchen für den Grill: Diese rumänischen Mititei nach Opas Rezept sind unfassbar lecker >>

In einer Pfanne erhitzen Sie nun ungefähr ein Viertel der Butter und heizen gleichzeitig den Ofen auf etwa 80 Grad Ober-/Unterhitze vor. Nun geben Sie ein Viertel Ihres Rösti-Teiges in die Pfanne und backen ihn bei mittlerer Hitze vier Minuten von jeder Seite aus. Danach kommt er auf einen Teller und in den vorgeheizten Ofen.

Dort zieht der Spargel-Kartoffel-Rösti nun durch und bleibt warm, bis die anderen fertig sind. Denn diesen Brat-Vorgang wiederholen Sie, bis keine Rösti-Masse mehr vorhanden ist.

Lesen Sie auch: Cremige One Pot-Pasta mit Erbsen: Dieses leckere 30 Minuten-Nudel-Rezept müssen Sie probieren >>

Zu den Spargel-Kartoffel-Rösti passt natürlich eine klassische Sauce Hollondaise, aber ein guter Klacks Meerrettich tut es an faulen Tagen auch.

Wie Sie sich auch entscheiden: Guten Appetit!