Eierkuchen kann man süß oder herzhaft genießen.
Eierkuchen kann man süß oder herzhaft genießen. Imago/Zoonar

Die einen essen sie klassisch mit Zucker und Zimt am liebsten. Andere gönnen sich dazu Nugatcreme, Marmelade oder eine große Portion Apfelmus. Und wieder andere bevorzugen die herzhaften Varianten, beispielsweise mit Lachs oder Spinat und Fetakäse. Ganz gleich, ob Sie eher der süße Typ sind oder nicht: Diese Variante von köstlichen Eierkuchen werden Sie lieben. Sie werden mit Quark im Teig besonders fluffig. Probieren Sie das Rezept gleich mal aus.

Lesen Sie auch: Pimp my Tütensuppe: Wie man man aus ganz wenig superleckere Suppen macht>>

Zutaten für die Pfannkuchen

Sie brauchen: 4 Eier, 150 Milliliter Milch, 100 Gram Magerquark, 120 Gramm Stärke, 1 Prise Salz, Öl zum Braten

Lesen Sie auch: Das leckere Schlank-Rezept fürs Abendessen: Genialer Kartoffel-Gurken-Salat mit Joghurt-Dressing – wenig Kalorien, voller Genuss! >>

So werden die Eierkuchen gemacht

So geht’s: Eier, Milch, Magerquark, Stärke und Salz mit einem Schneebesen oder dem Handmixer zu einem glatten, klümpchenfreien Teig verquirlen. Eierkuchenteig eine Viertelstunde quellen lassen.

Jetzt auch lesen: Dieser krasse Küchen-Tipp spart Zeit und Energie! So kochen Sie Nudeln in nur einer Minute – haben Sie DAS gewusst? >>

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und verteilen (dazu eignet sich ein Backpinsel). Eine Kelle von dem Pfannkuchenteig in die Pfanne geben und gleichmäßig verteilen.

Lesen Sie auch: Das beste Sandwich der Welt mit Hähnchen, Salat und gleich mehreren Geheimzutaten – hier gibt es das Rezept! >>

Die untere Seite etwa zwei Minuten bei mittlerer Hitze ausbacken. Wenn der Teig oben nicht mehr flüssig ist und sich der Rand goldbraun verfärbt, ist er bereit zum Wenden. Den Pfannkuchen mithilfe eines Pfannenwenders wenden und fertig backen.

Den übrigen Teig ebenso zu vielen einzelnen Eierkuchen verarbeiten. Wichtig: Für jeden Pfannkuchen wieder etwas Öl in die Pfanne geben. Guten Appetit!

Jetzt auch lesen: Schlank trotz Kuchen: Rezept für Apfelkuchen mit wenig Kalorien – wenig Fett, wenig Zucker, schmeckt aber wie bei Oma! >>

Für leckere Apfel-Pfannkuchen einfach einige Apfel-Spalten in den Teig einbacken. Lecker!
Für leckere Apfel-Pfannkuchen einfach einige Apfel-Spalten in den Teig einbacken. Lecker! Imago/Shotshop

Tipp: Probieren Sie doch mal Apfel-Pfannkuchen

Eine richtig leckere Variante vom Eierkuchen ist der Apfel-Pfannkuchen. Dazu einen Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in Spalten schneiden. Nun etwas Butter statt Öl in die Pfanne geben, eine dünne Schicht Zimt-Zucker kurz anbraten, Apfelspalten in der Pfanne verteilen und Pfannkuchenteig über die Apfelspalten geben. Nun wie gewohnt ausbacken. Lecker!

Lesen Sie dazu jetzt auch: Köstliches Rezept für Bauerntopf: Dieser deftige Eintopf ist perfekt für die Silvesternacht – und lässt sich super vorbereiten! >>