Manche bereiten Wurstgulasch mit Paprika zu - aber solchen Schnickschnack braucht es nicht. imago/Chromorange

Essen Sie gern Wurstgulasch? Bestimmt, denn an dem Gericht gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Zumindest aus meiner Sicht. Ich weiß, dass die Tomatensoße mit Jagdwurstwürfeln auch in der DDR zu den echten Rezept-Klassikern gehörte, habe sie aber damals nicht essen können, denn ich wurde 1990 geboren.

Jetzt auch lesen: Kräuterbutter selber machen: Mit diesem Rezept wird sie zum Star auf dem Grillbuffet >>

Aber in meiner Heimat, der sächsischen Provinz, habe ich dennoch heimelige Erinnerungen an den Wurstgulasch. Denn: Das Gericht stand auf der Speisekarte im Imbiss des Schwimmbades, das ich mit meiner Oma jeden Sommer besuchte.

Lesen Sie auch: Omas Butterkuchen mit Mandeln – mit diesem Rezept wird er wirklich supersaftig! >>

Wurstgulasch mit Nudeln kochen: Diese Zutaten brauchen Sie dafür

So guten Wurstgulasch mit Spirelli wie damals habe ich danach, offen gesagt, nie wieder gegessen. Es war einfach die perfekte Mischung aus leckerer Fleischwurst, der tomatigen Soße und den Nudeln – aber vielleicht vermischt sich die Erinnerung auch einfach mit den kindlichen Eindrücken schöner Sommernachmittage.

Lesen Sie auch: Deftiges Rezept für Möhreneintopf wie in der DDR! Günstig, herzhaft und richtig lecker: Diese Suppe weckt Kindheitserinnerungen >>

Als ich von Zuhause auszog und nach Berlin kam, setzte ich das Gericht auf meine persönliche Speisekarte – seitdem wird regelmäßig Wurstgulasch mit Spirelli gekocht. Ich habe einige Rezepte ausprobiert, aber dieses Essen ist ein typisches Beispiel dafür, dass die einfachsten Varianten manchmal die besten sind. Hier kommt mein Rezept – Sie werden es lieben!

Lesen Sie dazu auch: Leckerer Erdbeerkuchen mit Pudding – eine himmlische Verbindung: Hier kommt das weltbeste Rezept >>

Sie brauchen (für 4 Portionen): 500 Gramm Spirelli, 1 Geflügelfleischwurst, 2 Zwiebeln, 1 Liter passierte Tomaten, 1 Becher Schlagsahne, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, etwas Brühpulver, etwas Öl.

Und so geht’s: Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Dann etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Die Fleischwurst in Würfel schneiden und diese zu den Zwiebeln geben. Etwas mit anschwitzen, bis sich die Fleischwurst-Würfel leicht bräunen. Dann mit den passierten Tomaten ablöschen und die Schlagsahne zugießen.

Wurstgulasch mit Spirelli: Dieses Rezept ist einfach, aber richtig lecker

Nun alles aufkochen und dann bei milder Hitze für etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dann mit etwas Salz, reichlich Pfeffer und Paprikapulver würzen. Wer mag, kann auch etwas Brühpulver dazugeben – je nachdem, wie intensiv gewürzt die Soße werden soll.

Jetzt auch lesen: Geniale Anleitung zur Erdbeer-Zeit! So kochen Sie die einfachste Erdbeer-Marmelade der Welt – mit Rezept und vielen Tricks >>

Während die Soße kocht, können die Nudeln nach Packungsanleitung gegart werden. Dann abgießen und auf Teller verteilen. Wurstgulasch darüber geben und alles mit geriebenem Käse bestreuen. Ein echter Rezept-Klassiker, aber einfach, günstig und superlecker. Guten Appetit!