Knusprig gebackene Zwiebelringe sind ein echter Snack-Klassiker - und mit diesem Rezept ganz einfach herzustellen. imago/shotshop

Wenn es am Abend ans Abendessen geht, muss es nicht immer eine große Mahlzeit sein – manchmal schreit die Seele einfach nach einem leckeren, salzigen Snack, der sich auf dem Sofa ganz einfach und zügig wegfuttert. Und da müssen es nicht immer Pommes sein: Haben Sie schonmal panierte, knusprige Zwiebelringe selbst gemacht? Die meisten kennen dieses Fingerfood nur aus der Fast-Food-Bude – aber auch in der Pfanne gehen die Ringe ganz leicht.

Rezept für Zwiebelringe: So gelingt der Snack-Klassiker bestimmt!

Das Rezept ist wirklich simpel – es gibt nur eine wichtige Sache: Wer Zwiebelringe herstellen will, braucht große Zwiebeln! Sie werden als Gemüsezwiebeln verkauft, sind riesig und ergeben tolle Ringe – wer diesen Snack mit den eingenetzten Mini-Zwiebeln aus dem Supermarkt versucht, wird keine große Freude haben. Zum Dippen eignet sich übrigens alles, was das Herz begehrt – hier empfehlen wir zu den Ringen einen leichten Knoblauch-Dip. Hier kommt das zwiebelige Rezept!

Lesen Sie jetzt auch: Leckeres Rezept mit Weißkohl: Schmorkohl mit Hackfleisch wie bei Oma! So wird aus dem Wintergemüse ein leckeres Pfannengericht >>

Sie brauchen: Für die Ringe: 4 große Zwiebeln, 2 Eier, etwas Salz, 6 Esslöffel Mehl, 5 Esslöffel Semmelbrösel, 150 Milliliter Öl. Für den Dip: 1 Becher Creme Fraiche, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und frischen Schnittlauch.

Gebackene Zwiebelringe sind eine echte Köstlichkeit. imago/shotshop

Lesen Sie auch: Rosenkohl aus dem Ofen mit Pinienkernen und Feta: DIESES leckere Winter-Rezept kennen Sie sicher noch nicht! >>

Und so geht’s: Zwiebeln schälen und in etwa 4 Millimeter dicke Scheiben schneiden. Diese dann mit etwas Salz bestreuen und kurz ziehen lassen. Mehl auf einen Teller geben, Paniermehl auf den zweiten. Auf dem dritten die Eier gut miteinander verquirlen. Zwiebelringe zuerst im Mehl wenden, dann in das verquirlte Ei tauchen und zum Schluss in Paniermehl wälzen.

Rezept für Knoblauch-Dip: Diese Creme passt zu den Zwiebelringen

Fett in einer Pfanne erhitzen und die Ringe darin goldgelb backen. Mit einer Zange herausnehmen und auf einem Küchentuch gut abtropfen lassen. Creme Fraiche in eine Schüssel geben und glatt rühren.

Jetzt auch lesen: Köstliche Vorspeise, einfach und schnell: Gefüllte Champignons mit Spinat und Käse! So backen Sie das Gericht im eigenen Ofen – einfach ein Genuss… >>

Knoblauch schälen und mit einer Presse in die Creme Fraiche drücken. Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden und in die Creme geben. Alles gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guten Appetit!