Rosenkohl und Kürbis gehören in die kalte Jahreszeit - und mit Knoblauch und Parmesan in den Ofen.
Rosenkohl und Kürbis gehören in die kalte Jahreszeit - und mit Knoblauch und Parmesan in den Ofen. Imago/UIG/Imagebroker

Die Kürbis-Saison ist in vollem Gange und auch Rosenkohl liegt immer häufiger in den Auslagen der Supermärkte. Das aktuell ziemlich herbstliche Wetter heizt den Appetit auf die beiden Herbstgemüsesorten so richtig an. Warum also nicht beide Zutaten in einem köstlichen Gericht verbraten - oder besser verbacken. Denn Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen schmeckt nicht nur hervorragend, sondern es ist auch ganz einfach zubereitet.

Lesen Sie auch: Supergünstig und superlecker! Rezept für Brot: So backen Sie das beste und einfachste Zwiebelbrot der Welt >>

Die Zutaten für Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen

Sie brauchen für zwei Personen ½ Hokkaidokürbis, 300 Gramm Rosenkohl, 4 Knoblauchzehen, 100 Gramm Parmesan, 4 Esslöffel Olivenöl, ½ Paprikapulver, ½ Chiliflocken, Salz, Pfeffer nach Geschmack. 

Lesen Sie auch: Leckere Kürbis-Süßkartoffel-Suppe mit Ingwer: So einfach gelingt die cremige Köstlichkeit >>

Rosenkohl wächst an einem Strunk.
Rosenkohl wächst an einem Strunk. Imago/Imagebroker

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit Kartoffelkruste: Dieses leckere und einfache Rezept passt perfekt in den Herbst >>

Das Rezept für Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen

So geht's: Da der Kürbis eine längere Garzeit als der Rosenkohl hat, bereiten Sie zunächst ihn vor. Dafür halbieren Sie den Kürbis. Die Hälfte, die Sie nicht brauchen kommt für ein anderes Rezept abgedeckt in den Kühlschrank, die andere wird geschält und entkernt.

Lesen Sie auch: Kürbis-Risotto mit Gorgonzola selber machen: Der herbstliche Rezept für den italienischen Klassiker >>

Dann schneiden Sie das Kürbisfruchtgfleisch in mundgerechte Stücke, geben sie auf ein Backblech, beträufeln sie mit Olivenöl und geben alles für 15 Minuten zum Vorgaren bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in den Backofen.

Währenddessen kümmern Sie sich um den Rosenkohl. Dafür müssen Sie das holzige Ende des Strunks, sowie die äußeren dunkelgrünen Blätter entfernen. Spülen Sie die Röschen unter kaltem Wasser ab und halbieren Sie.

Die Röschen kommen nun mit gut zwei Dritteln des Parmesans, dem Olivenöl, dem Paprikapulver, den Chiliflocken, etwas Salz und ordentlich Pfeffer in eine Schüssel. Der Knoblauch wird fein gehackt und kommt ebenfalls hinzu.

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit süß-scharfer Kruste: So schmeckt das Wintergemüse auch im Sommer! >>

Wenn der Kürbis fertig vorgegart wurde, geben Sie ihn vom Blech mit in die Schüssel und vermengen alles miteinander. Anschließend kommen die nun marinierten Rosenkohl-Hälften und Kürbis-Stücke aufs Blech. Geben Sie den Rest Marinade aus der Schüssel über das Gemüse.

Dann kommt alles für 30 bis 35 Minuten in den Ofen. Nach 20 Minuten streuen Sie den restlichen Parmesan über das Blech. Fertig ist das Gericht, wenn der Käse schön Farbe gezogen hat.

Rosenkohl und Kürbis aus dem Ofen schmeckt hervorragend mit einem selbstgemachten Joghurt-Dip oder einfach pur.

Wir wünschen einen guten Appetit!