Aus grünen Bohnen kann man ganz einfach einen superleckeren Bohnensalat machen - das Rezept stammt aus dem DDR-Kochbuch.
Aus grünen Bohnen kann man ganz einfach einen superleckeren Bohnensalat machen - das Rezept stammt aus dem DDR-Kochbuch. imago/Chromorange

Es gibt Salate, deren Geschmack einfach jeder auf der Zunge hat, wenn er nur ein Foto davon sieht – weil sie seit Jahrzehnten immer wieder zubereitet werden. Ein klassisches Beispiel ist der einfache Salat aus grünen Bohnen und Zwiebeln. Noch heute gibt es ihn oftmals in der Frischetheke beim Fleischer oder in den Supermärkten – und das hat einen Grund: Der Salat ist nicht nur günstig, sondern auch einfach zu machen, würzig und superlecker. Hier kommt das Rezept.

Lesen Sie auch: Lecker und deftig: Rezept für köstliche Pfanne mit Schupfnudeln und Kraut! Dieses würzige Gericht ist das perfekte Abendbrot >>

Leckerer Bohnensalat wie in der DDR: So gelingt der Klassiker

Der Vorteil an diesem Salat: Er setzt auf einfache Zutaten und ist sehr leicht herzustellen. Außerdem ist er gut vorzubereiten und passt zu vielen Gelegenheiten. Ob beim Grillabend, zum deftigen Abendbrot oder sogar als kleine Salatbeilage zum Schnitzel oder zum Fisch: Bohnensalat aus grünen Bohnen passt einfach immer.

Lesen Sie auch: Geniales Rezept für Kartoffel-Auflauft mit Hackfleisch: Würzig, lecker und schnell gemacht – so geht Familienküche >>

Hier verraten wir Ihnen ein einfaches Rezept aus dem DDR-Kochbuch – probieren Sie es unbedingt mal aus!

Zutaten für Bohnensalat aus grünen Bohnen: Das brauchen Sie dafür

Das brauchen Sie für den Grüne-Bohnen-Salat: 500 Gramm grüne Bohnen, etwas Bohnenkraut, 1 Zwiebel, etwas Essig und Öl, Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker

Lesen Sie auch: Dieses Rezept ist der Wahnsinn! Kennen Sie schon Kartoffelgulasch? In diesen deftigen Eintopf legen Sie sich rein... >>

Mit diesem leckeren Rezept gelingt der Bohnensalat aus grünen Bohnen garantiert.
Mit diesem leckeren Rezept gelingt der Bohnensalat aus grünen Bohnen garantiert. imago/Chromorange

Lesen Sie dazu auch: Lecker und frisch. Rezept: So backen Sie das einfachste und beste Krustenbrot der Welt! Warm und mit Salz-Butter ein Genuss >>

Und so geht’s: Die Bohnen waschen, putzen (also die Enden entfernen) und in Stücke schneiden – von der Länge her bietet es sich bei frischen grünen Bohnen an, sie zu dritteln. Dann einen Topf mit Salzwasser aufsetzen, die Bohnen hineingeben. Außerdem das grob zerkleinerte Bohnenkraut hinzugeben. Dann alles für zehn bis 20 Minuten garen – die Bohnen sollten weich sein, aber noch nicht zerfallen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Bohnen abgießen, kurz abkühlen lassen und in eine Salatschüssel füllen. Zwiebelwürfel zu den Bohnen geben. Jeweils zwei Esslöffel Pflanzenöl und Essig über die Bohnen geben, alles gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Dann sollte der Salat kühl stehen und etwas durchziehen.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Blitz-Kuchen: Rezept für Kirsch-Streusel-Schnitten! So zart, buttrig und knusprig – sie werden diesen Kirschkuchen lieben >>

Tipp: Wer nicht nur auf Bohnen setzen will, kann auch anderes Gemüse untermischen. Eine in dünne Scheiben geschnittene Salatgurke passt ebenfalls sehr gut in den fertigen Bohnensalat, aber auch in feine Scheiben geschnittene Radieschen. Und: Etwas Dill rundet den klassischen Bohnensalat ab. Guten Appetit!

Jetzt auch lesen: Rezept aus der DDR: Kennen Sie noch „Hoppel Poppel“? Dieses Gericht ist das perfekte Abendessen – und so günstig! >>