Stollenkonfekt ist einfach lecker - und mit diesem Rezept klappt es mit der Zubereitung garantiert. Foto: imago/shotshop

Nicht mehr lange, dann startet offiziell die Adventszeit – und das bedeutet: Auch die Zeit der leckeren, buttrigen Weihnachtsstollen beginnt! Allerdings haben die köstlichen Weihnachtsgebäcke einen entscheidenden Nachteil! Sie sind riesengroß und für kleinere Haushalte eigentlich kaum zu bezwingen. Gut, dass es Stollenkonfekt gibt! Bei diesen kleinen „Stöllchen“ wird der Teig im Mini-Format gebacken, und nascht sich zwischendurch gut weg. Hier kommt ein einfaches Rezept …

Jetzt auch lesen: Stollen nach Dresdner Art selber backen: Tolles Rezept aus der DDR! So zaubern Sie die Weihnachtsleckerei im eigenen Ofen >>

Zutaten für Stollenkonfekt: DAS brauchen Sie für die süße Leckerei

Gelagert werden sollten die Mini-Stollen – wie auch ihre großen Brüder – an einem kühlen, dunklen Ort. Am besten in eine Frischhaltedose packen oder in einer Keksdose lagern. Der Vorteil: Wie auch beim großen Stollen ziehen die Gebäckstücke erst richtig durch, schmecken nach ein paar Tagen Lagerung sogar noch besser.

Stollen ist ein klassisches Weihnachtsgebäck - dafür gibt es unzählige Rezepte. Foto: imago/shotshop

Sie brauchen: 500 Gramm Weizenmehl, 1 Esslöffel Zucker, 2 Päckchen Trockenhefe, 1 Teelöffel Zimt, ½ Teelöffel Kardamom, ½ Teelöffel Ingwer, 1 Prise Salz, 120 Milliliter Milch, 200 Gramm weiche Butter, 100 Gramm Marzipam-Rohmasse, 100 Gramm Puderzucker, 200 Gramm Rosinen, 100 Gramm gehackte Mandeln, 40 Milliliter Rum, ausreichend Butter und Puderzucker zum Bestäuben

Rezept für Stollenkonfekt: So klappt es mit den kleinen Mini-Stollen

So geht’s: Die Rosinen und die Mandeln werden mit dem Rum vermischt – am besten in einer verschließbaren Frischhaltedose. Dann über Nacht an einem warmen Ort stehen lassen. Am nächsten Tag das Marzipan in Stücke schneiden. Weiche Butter und Puderzucker schaumig rühren und die Marzipanmasse unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

Mehl, Zucker, Hefe und die Gewürze in einer Rührschüssel vermengen, die Milch anwärmen und zugeben. Zum Schluss die Butter-Marzipan-Masse zugeben und alles für ein paar Minuten kneten, entweder mit den Knethaken des Handrührgerätes oder in der Küchenmaschine. Rosinen und Mandeln unterkneten, Teig abdecken und abgedeckt eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen.

Jetzt lesen: Köstliches Rezept wie von Oma: Marzipanstollen selber backen! So gelingt die Weihnachtsleckerei garantiert >>

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Dann aus dem Teig lange Rollen formen und diese in Stücke schneiden. Leicht Formen und auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Etwa 12 bis 15 Minuten backen. Die Mini-Stollen müssen dann in flüssiger Butter gewendet und in Puderzucker gewälzt werden. Guten Appetit!