Eiersalat ist einfach zuzubereiten - und dieses Rezept lässt sich prima vorbereiten.
Eiersalat ist einfach zuzubereiten - und dieses Rezept lässt sich prima vorbereiten. imago/Panthermedia

Es gibt Rezepte, die einfach nicht aus der Mode kommen – und die, obwohl es sie in unzähligen Varianten gibt, in der Klassiker-Version am besten schmecken. Das beste Beispiel ist klassischer Eiersalat: Er schmeckt zur Brotzeit einfach perfekt, ist leicht herzustellen und lässt sich mit beliebigen Zutaten zubereiten und anreichern. Allerdings gilt hier: Nichts geht über die ursprüngliche Variante! Frische Eier, ein paar Kräuter, etwas Mayonnaise – so wurde er schon in der DDR gemacht.

Lesen Sie auch: Sarah Engels und Pietro Lombardi: Der öffentliche Zoff geht weiter – „Sie kennt die WAHRHEIT“ >>

Lesen Sie auch: Rosenkohl-Bacon-Spieße mit Kartoffelwedges und Quark-Kräuter-Dip: Das perfekte Abendessen – so gesund, so lecker! >>

Rezept für Eiersalat: So wird der Salat richtig lecker

Dieses Rezept ist perfekt, wenn gekochte Eier zu verbrauchen sind, etwa nach dem gemütlichen Frühstück am Wochenende. Außerdem lässt sich der Eiersalat super vorbereiten. Wer beispielsweise für das Frühstück am Sonntag Eier kocht, bereitet einfach ein paar mehr zu, kann dann für das Abendbrot am gleichen Tag den leckeren Eiersalat zubereiten.

Lesen Sie auch: Aus Omas Rezeptbuch: Der schnellste Apfelkuchen der Welt – in zehn Minuten im Ofen! >>

Das Rezept für Eiersalat stammt aus dem DDR-Kochbuch, lässt sich aber natürlich beliebig verfeinern. Probieren Sie einfach aus, was schmeckt! Kräuter und Gewürze machen den Eiersalat noch würziger. Hier kommt das Rezept für den Klassiker aus der DDR!

Jetzt auch lesen: Geniales Rezept wie von Oma: Gedeckter Apfelkuchen mit Cremiger Füllung! Dieser Obst-Kuchen ist unfassbar saftig – der Wahnsinn >>

Zutaten für Eiersalat: Das brauchen Sie für den DDR-Klassiker

Sie brauchen: 10 Eier, 3 Gewürzgurken, ein halber Bund Schnittlauch, 4 Esslöffel Mayonnaise, Salz und Pfeffer, etwas Paprikapulver

Jetzt auch lesen: Geld sparen beim Einkaufen: Mit diesen drei Hammer-Tricks geben Sie viel weniger aus! Hätten Sie das gedacht? >>

Auf leckerem Brot schmeckt Eiersalat einfach genial. Probieren Sie das Rezept unbedingt aus!
Auf leckerem Brot schmeckt Eiersalat einfach genial. Probieren Sie das Rezept unbedingt aus! imago/Shotshop

Und so geht’s: Zuerst werden die Eier gekocht. Wichtig dabei: Sie müssen wirklich hart gekocht werden, da sie sonst zerfallen und zermatschen, sich nicht gut für den Eiersalat würfeln lassen. Weiche oder halbharte Eier haben im Eiersalat einfach nichts zu suchen! Als Maßregel gilt: Um wirklich harte Eier für den Eiersalat zu erhalten, sollten sie etwa zehn bis zwölf Minuten gekocht werden. Dann herausnehmen und abschrecken.

Die Eier pellen und in kleine Würfel schneiden. Außerdem die Gewürzgurken fein würfeln. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden. Eier, Gewürzgurken und Schnittlauch in eine ausreichend große Schüssel geben. Mayonnaise zugeben und alles gut miteinander vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Jetzt auch lesen: Irres Rezept! Kennen Sie schon Pasta-Kuchen? Dieser Kuchen aus Nudeln ist ein echtes Wohlfühl-Essen – und so wird er gemacht >>

Wichtig ist: Der Salat sollte vor dem Servieren eine oder zwei Stunden durchziehen. Wer ihn zum Abendessen genießen möchte, sollte ihn also etwas vorher vorbereiten. Falls Sie den Salat noch etwas verfeinern wollen: Milde, rote Zwiebeln geben dem leckeren Eiersalat noch etwas Pfiff. Einfach eine rote Zwiebel schälen, fein hacken und zum Salat geben. Wer Fleisch mag, kann auch kleine Schinkenwürfel hinzufügen. Aber: Das Original aus der DDR schmeckt einfach am besten…

Jetzt lesen: Deftiges Spar-Rezept! Leckerer Möhreneintopf wie von Oma: Dieses Rezept ist supergünstig und schmeckt der ganzen Familie >>