Eiersalat schmeckt einfach so - aber auch auf Brot ist dieser Feinkostsalat einfach wunderbar. Und: Das Rezept macht nicht viel Arbeit!
Eiersalat schmeckt einfach so - aber auch auf Brot ist dieser Feinkostsalat einfach wunderbar. Und: Das Rezept macht nicht viel Arbeit! imago/Westend61

Im Bereich der Feinkostsalate gibt es die unterschiedlichsten Varianten – Fleischsalat, Geflügelsalat, Käsesalat oder Heringssalat. Und doch ist ein Klassiker immer wieder unangefochten die Nummer 1 auf Deutschlands Esstischen. Die Rede ist vom Eiersalat: Er ist schnell gemacht, benötigt nur einfache Zutaten – und wird im Idealfall dafür genutzt, bereits gekochte Eier zu verbrauchen. Hier kommt ein leckeres Rezept für den Salat.

Jetzt auch lesen: Köstliches Rezept aus der DDR: Kennen Sie „Sägespänekuchen“? Dieser leckere Blechkuchen ist perfekt fürs Wochenende >>

Rezept für Eiersalat: Der Klassiker für den Abendbrottisch

Der Eiersalat hat besonders rund um das Osterfest Hochkonjunktur, denn wenn hartgekochte Eier im Osternest liegen, muss daraus etwas gemacht werden. Aber nicht nur zu diesem Fest schmeckt der klassische Eiersalat einfach köstlich. Kochen Sie doch am Wochenende zum Sonntagsfrühstück ein paar Eier mehr als sonst – und zaubern Sie am Abend einen leckeren Eiersalat für das Abendessen!

Jetzt auch lesen: Lecker, cremig und wie bei Oma: Rezept für Schmand-Mandarinen-Kuchen! Dieser Back-Klassiker zergeht auf der Zunge >>

Besonders wichtig für das Zubereiten des Eiersalates ist übrigens das richtige Kochen der Eier. Denn: Wer sie zu weich kocht, wird am Eiersalat keine Freude haben – dann wird alles sehr matschig. Deshalb: Kochen Sie die Eier unbedingt richtig hart! Bei einer Kochzeit von elf Minuten ist das Ei hartgekocht, damit also auch perfekt zum Belegen von Broten oder für den Eiersalat. Allerdings nur bei Eiern der Größe M. Als Faustregel gilt: Bei Eiern der Größe S müssen von diesen Kochzeiten 30 Sekunden abgezogen werden, Eier der Größe L müssen hingegen 30 Sekunden länger im kochenden Wasser bleiben!

Jetzt auch lesen: Dieses Rezept ist der Hammer! Leckere Käsemakkaroni mit cremiger Soße – so schmecken sie wie in Amerika >>

Bei den übrigens Zutaten für den Eiersalat sind der Fantasie übrigens keine Grenzen gesetzt. Bei der klassischen Version kommen nur Mayonnaise, verschiedene Gewürze und Kräuter in den Salat – Sie können den Eiersalat aber mit weiteren Zutaten wie gewürfelten Zwiebeln oder etwas Schinken noch gehörig aufpimpen. Hier kommt das leckere Grundrezept.

Lesen Sie auch: Lecker, deftig, günstig! Rezept für Kartoffelauflauf mit Sauerkraut, Kasseler und Käse – perfekt für kalte Tage >>

Geniales Rezept: Für diesen Eiersalat können perfekt die hartgekochten Eier vom Frühstück verwertet werden.
Geniales Rezept: Für diesen Eiersalat können perfekt die hartgekochten Eier vom Frühstück verwertet werden. imago/Westend61

Zutaten für Eiersalat: Das brauchen Sie dafür

Sie brauchen: 10 Eier, 3 Esslöffel Mayonnaise, 1 Esslöffel Essig, 3 Esslöffel saure Sahne, 1 Teelöffel Senf, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 1 Bund Schnittlauch

Lesen Sie auch: Blitz-Brot aus vier Zutaten! Mit diesem Rezept zaubern Sie ein leckeres Baguette wie frisch vom Bäcker >>

Und so geht’s: Die Eier in ausreichend Wasser hart kochen, dann abschrecken und abkühlen lassen. Anschließend pellen und mit einem Messer un kleine Würfel schneiden. In eine größe Schüssel geben.

Jetzt auch lesen: Rezept für leckeren Käse-Salat im Turbogang: Diesen genialen Salat mit Radieschen müssen Sie probieren... Vorsicht, macht süchtig! >>

In einer zweiten Schüssel die Mayonnaise mit der sauren Sahne und dem Senf zu einer glatten Soße verrühren. Den Essig zugeben und alles mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver würzen. Anschließend den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.

Soße und Schnittlauch zu den Eiern geben und alles vorsichtig, aber gründlich mit zwei Esslöffeln verrühren. Dann für etwa eine Stunde zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen. Der Eiersalat schmeckt auf Brot, aber auch einfach so. Guten Appetit!