Gefüllte Champignons sind ein echter Fingerfood-Klassiker - dieses Rezept verrät, wie man sie mit Spinat-Frischkäse-Füllung zubereitet. imago/Shotshop

Es gibt Gerichte, die in vielen Restaurants auf der Speisekarte stehen – aber am eigenen Herd würde sich kaum jemand heranwagen. Und das ist ziemlich schade, denn: Manches lässt sich mit viel Liebe und einfachen Zutaten auch in der eigenen Küche ohne Probleme herstellen. Haben Sie sich beispielsweise schonmal gefüllte und gebackene Champignons gezaubert? Nein? Dann wird es Zeit: Hier kommt das einfache Rezept für die köstlichen Pilze.

Jetzt auch lesen: Kultiges Fingerfood! Gebackene Zwiebelringe mit knuspriger Panade: So leicht zaubern Sie den Klassiker – mit Rezept für Knoblauch-Dip >>

Grundsätzlich gilt: Bei gefüllten Pilzen ist erlaubt, was gefällt! Es empfiehlt sich, dass die Füllung immer mithilfe von Frischkäse und geriebenem Käse zusammengemischt wird. Es ist lecker, hält beim Backen alle Zutaten zusammen und bildet eine gute Basis für einfach jede Mischung.

Rezept für gefüllte Champignons: Diese Zutaten brauchen Sie dafür

Was aber hineinkommt in die Füllung, das bleibt jedem Hobbykoch selbst überlassen. Schinkenwürfel und gebratenes Hackfleisch sind genauso möglich wie zerdrückte Kartoffeln oder andere Gemüsesorten. Hier kommt eine klassische Variante mit Blattspinat.

Lesen Sie auch: Berliner Bouletten als schneller Snack für Zwischendurch: So werden sie perfekt! >>

Sie brauchen: 8 große Champignons, 200 Gramm Blattspinat, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, etwas Öl, 5 Esslöffel Frischkäse, 50 Gramm geriebenen Parmesan, 50 Gramm geriebenen Gouda, Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss.

Gefüllte Champignons selber machen: So gelingen die Pilze garantiert

Und so geht’s: Die Champignons putzen und die Stiele entfernen. Stiele klein hacken. Spinat waschen und die Stiele entfernen, anschließend in kochendem Wasser kurz blanchieren und danach abtropfen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides sehr klein hacken. Spinat ebenfalls fein hacken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten und die Pilz-Stiele zugeben.

Lesen Sie auch: Weihnachtskekse übrig? Dieses Rezept für Kuchen ist geniale Resteverwertung! SO EINFACH zaubern Sie aus Spekulatius und Co. einen köstlichen Rührkuchen >>

In einer separaten Schüssel Frischkäse, Spinat und geriebenen Parmesan miteinander verrühren. Die Zwiebel-Pilz-Mischung zugeben und alles gut miteinander vermengen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken und mit einem kleinen Löffel in die Pilze füllen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit dem geriebenen Gouda bestreuen. Im vorgeheizten Ofen (180 Grad, Umluft) für etwa 30 Minuten backen. Dazu passt ein leichter Dip aus etwas Saurer Sahne und Knoblauch. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Rosenkohl auf italienische Art: In diesem Rezept kommen Nudeln, Parmesan, Rosenkohl und Basilikum zusammen >>