Hühnerfrikassee schmeckt besonders gut mit Reis. IMAGO / imagebroker

Allein beim Gedanken daran läuft vielen schon das Wasser im Mund zusammen: Hühnerfrikassee. Das liegt nicht nur an der cremigen Soße des traditionell weißen Ragouts, sondern vor allem auch an dem zarten und hellen Hähnchenfleisch. Für die klassische Zubereitung greift man am besten zu einem ganzen Hähnchen. Wer die Garzeit etwas verkürzen möchte, kann auch Hähnchenschenkel wählen, während Eilige auf gebratenes Hähnchenfilet setzen. Gut zu wissen: Der Rezept-Klassiker Geflügelfrikassee hält sich im Kühlschrank bis zu drei Tage und lässt sich ideal einfrieren.

Lesen Sie auch: Leckerer Sahnehering ganz einfach - so schmeckt's wie bei Oma >>

Zutaten für Hühnerfrikassee (4 Personen):

  • 1 Hähnchen
  • 1 EL Salz
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Möhren
  • 2 EL Butterschmalz
  • 50 g Mehl
  • 150 ml Weißwein
  • 200 ml Sahne
  • 200 g Champignons
  • 300 g Spargel
  • 150 g TK-Erbsen
  • 300 g Reis

Lesen Sie auch: Leckerer Torten-Klassiker: So zaubern Sie einen köstlichen Maulwurfkuchen ganz leicht auf den Tisch >>

So wird das Hühnerfrikassee gemacht:

1.       Hähnchen und Salz in einen Topf geben, mit Wasser auffüllen und für 60 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

2.       Hähnchenfleisch mit zwei Gabeln in Stücke zupfen. Fond aufbewahren.

3.       Gewürfelte Zwiebeln und Möhren in Butterschmalz anschwitzen, Mehl einrühren, Weißwein, 600 ml Hähnchenfond und Sahne dazugeben und 35 Minuten köcheln lassen.

4.       Reis nach Packungsanweisung kochen.

5.       Klein geschnittenen Spargel und Champignons für 10 Minuten mitkochen.

6.       Gezupftes Hähnchenfleisch und Erbsen dazugeben und noch mal 5 Minuten köcheln.

Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Schweinefilet mit Kürbisspalten aus dem Backofen: Jetzt holen Sie sich den goldenen Herbst auf den Tisch – soooo lecker! >>

„So geht’s schneller“-Tipp: Hühnerfrikassee für Eilige

Im stressigen Alltag muss das Kochen meist schnell gehen. Auch beim Zubereiten von Hühnerfrikassee kann man Zeit sparen. Ersetzen Sie das ganze Huhn durch vier Hähnchenbrust und Geflügelfond. Dann einfach die Hähnchenbrustfilets würfeln und in etwas Öl von allen Seiten 5 bis 7 Minuten scharf anbraten. Für 3 bis 5 Minuten mit Fond und Sahne köcheln lassen. Spargel, Möhren und Erbsen in die Soße geben. Alles Weitere 12 bis 15 Minuten bei mittlerer Hitze auf dem Herd köcheln lassen. Etwas Stärke mit etwas Wasser verrühren und einrühren, kurz aufkochen, genießen.

Lesen Sie auch: Herzhaft oder süß: Mit diesem Rezept gelingen Ihnen die besten Eierkuchen der Welt +++ 10 Tipps fürs perfekte Topping >>