Ein griechischer Salat ist schnell gemacht und schmeckt ganz hervorragend. Imago/YAY Images

Schauen Sie raus: Die Sonne scheint und es ist viel zu warm für Januar. Anstatt sich dann noch an deftigen Wintergerichten zu ergötzen will man viel lieber draußen sein und frische, leichte Gerichte essen. Ganz so, als wäre der Frühling oder gar der Sommer schon da. Ein Rezept, dass dieses Gefühl auch dann noch konserviert, ist der griechische Salat. Er ist knackig, lecker - und vor allem richtig schnell gemacht!

Die Zutaten für einen leckeren griechischen Salat

Sie brauchen für vier Portionen 3 rote Paprikaschoten, eine Salatgurke, 250 Gramm Kirschtomaten, 2 rote Zwiebeln, 100 Gramm ungeschwärzte schwarze Oliven (mit Kern), 250 Gramm Feta-Käse, 8 Esslöffel Olivenöl, 2 Esslöffel weißen Balsamico-Essig, einen Esslöffel Wasser, Salz, Pfeffer, Oregano und Majoran.

Lesen Sie auch: Frischer Salat mit Honig-Senf-Dressing: Mit DIESEM leckeren Rezept machen Sie sich Lust auf den Frühling >>

Ein griechischer Salat versetzt einen beim Essen gleich in bestes Urlaubs-Feeling. Imago/Panthermedia

Das Rezept für den griechischen Salat

So geht's: Wie immer beim Salat müssen Sie als allererstes die Zutaten in die richtige Größe bringen, damit sie auf der einen Seite gut in den Mund passen, auf der anderen aber auch viel Fläche haben, damit das Dressing sich gut an ihnen haften kann. 

Lesen Sie auch: Gesund ins neue Jahr: Dieser schnelle Brokkoli-Salat ist leicht, lecker und voller Nährstoffe >>

Die Gurke schneiden Sie in hauchdünne Scheiben, gerne können Sie auch einen Hobel verwenden. Die Paprika schneiden Sie in kleine Rechtecke, die in etwa so groß sind, wie die oberste Fingerkuppe des kleinen Fingers. Die Kirschtomaten halbieren Sie einfach und die roten Zwiebeln schneiden Sie in kleine Ringe. Den Feta schneiden sie in kleine Würfel. Alles kommt zusammen in eine große Schüssel.

Die Oliven gießen sie ab. Sie können entweder den Kern herausschneiden oder sie im Ganzen in den Salat geben. Sollen Kinder mitessen, ist sicher die entkernte Variante besser. Zwingend notwendig ist das allerdings nicht. In welcher Form auch immer: Auch die Oliven kommen in den Salat. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass sie natürliche schwarze Oliven und keine chemisch geschwärzten Oliven nehmen. Die passen nämlich geschmacklich nicht in den Salat.

Lesen Sie auch: Leckeres Rezept mit Senfsoße: So einfach und schnell peppen Sie Ihren Rosenkohl auf! >>

Für das Dressing vermischen Sie nun das Olivenöl, den Essig, Salz Pfeffer, Oregano, Majoran und einen Esslöffel Wasser und verrühren es zu einem Dressing. Geben sie es über die anderen Zutaten und schon ist der leckere griechische Bauernsalat fertig!

Guten Appetit!