Der Kartoffelsalat mit Roter Bete mach nicht nur optisch was her.
Der Kartoffelsalat mit Roter Bete mach nicht nur optisch was her. IMAGO/Shotshop

Kartoffelsalat gehört in vielen Familien zu Heiligabend wie der Tannenbaum und Kerzenschein. Gerne wird der vorbereitete Salat mit ein paar Würstchen als schneller Festschmaus gereicht. So haben die Eltern weniger Arbeit und die Kinder müssen nicht so lange auf die Geschenke verzichten. 

Eine Tradition, die in vielen Haushalten den Stresspegel für alle senkt. Den Festbraten gibt es dann am ersten oder zweiten Weihnachtsfeiertag. Wenn Ihnen dafür noch eine Idee fehlt: 

Lesen Sie auch: Rezept für den perfekten Weihnachts-Braten: Super-zarte Gänsebrust mit der perfekten Soße >>

Aber natürlich ist Kartoffelsalat nicht gleich Kartoffelsalat. Wir haben Ihnen schon einige Anregungen geliefert: 

Lesen Sie auch: Nach Omas Geheimrezept: Der beste Kartoffelsalat der Welt – so cremig, so lecker! >>

Lesen Sie auch: Würziger Kartoffelsalat mit Bacon – das geniale Rezept nicht nur für Heiligabend! >>

Lesen Sie auch: Geniales Rezept für Kartoffelsalat ohne Mayonnaise: So lecker und leicht – davon bekommen wir nicht genug >>

Heute bringen wir Farbe (und viel Geschmack) ins Spiel!

Roter Kartoffelsalat mit Apfel und Ei – das Rezept

Das brauchen Sie

3 große Rote Bete, 4 große Kartoffeln, 1 Zwiebel, 4 Essiggurken, 2 säuerliche Äpfel, 2 Esslöffel Sonnenblumenkerne, 300 Gramm  Joghurt, 200 Gramm saure Sahne, 2 Eier (hart gekocht), frische Kräuter

Lesen Sie auch: Die schönsten Weihnachtslieder und Weihnachtsgedichte – alle Texte von „Stille Nacht“ bis „Drauß vom Walde komm ich her“ >>

Der rote Kartoffelsalat bringt Farbe auf den Tisch.
Der rote Kartoffelsalat bringt Farbe auf den Tisch. IMAGO/Shotshop

So wird es gemacht

Kochen Sie zunächst (gerne am Vortag) die Rote Bete und die Kartoffeln und lassen beides anschließend vollständig abkühlen.

Schälen Sie die Rote Bete und die Kartoffeln und schneiden beides in mundgerechte Würfel. Die richtige Größe hängt davon ab, ob Sie es lieber rustikal oder lieber etwas feiner mögen. Auch die Zwiebel schälen Sie und schneiden sie in feine Würfel. Äpfel und Gurken schließlich werden auch geschält und dann ebenfalls in Würfel geschnitten. Vermengen Sie alle Zutaten anschließend  in einer Schüssel.

Rösten Sie die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne kurz an. Achtung, nicht anbrennen lassen! Dann geben Sie die Kerne mit Sahne und Joghurt zu dem Salat und mischen vorsichtig aber gründlich durch. Dann schmecken Sie mit Kräutersalz ab.

Vor dem Servieren garnieren Sie mit den geviertelten Eiern und einer Handvoll Kräuter. Guten Appetit!