Dieses Rezept für Nudelauflauf mit Bolognese-Soße ist einfach ein Gedicht. Foto: imago/Shotshop

Es gibt Gerichte, die einfach jedem schmecken – Nudeln mit Tomatensoße oder sogar Bolognese gehören definitiv dazu. Bei dem italienischen Klassiker versammelt sich die ganze Familie am Tisch, um reinzuhauen. Sicherlich wissen Sie, wie man das leckere Essen zubereitet. Aber: Haben Sie aus Nudeln mit Bolognese schonmal ein mit Käse überbackenes Gratin gezaubert? Es geht so einfach – und frisch aus dem Ofen ist es einfach ein Genuss. Hier erfahren Sie, wie es funktioniert!

Rezept für Nudelauflauf: Die Nudel-Auswahl ist besonders wichtig

Gleich vorweg: Wer Vegetarier ist, wird von Bolognese natürlich nicht sonderlich begeistert sein. Aber: Inzwischen gibt es ja zum Glück auch vegetarisches Hackfleisch in fast jedem Supermarkt. Ob mit echtem Fleisch oder ohne: Bei den Nudeln kann jeder zugreifen. Bei der Wahl der richtigen Nudeln greifen Sie übrigens am besten auf größere Röhrennudeln wie Penne zurück – bei solchen Sorten kann sich die Sauce in der Auflaufform gut verteilen. Jetzt aber ran an Topf und Pfanne!

Lesen Sie dazu auch: Rezept für Gulaschsuppe wie von Oma: deftig, würzig, scharf! So verwandeln Sie Rindfleisch und Kartoffeln in einen Hammer-Eintopf >>

Sie brauchen: 500 Gramm Nudeln, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 Möhren, etwas Pflanzenöl, 500 Gramm Hackfleisch, 1 Esslöffel Tomatenmark, 800 Gramm gehackte Tomaten (Dose), 200 Milliliter Gemüsebrühe, italienische Kräuter, 100 Gramm Mozzarella (gerieben), Salz, Pfeffer und Paprikapulver

So geht’s: In einem Topf Wasser erhitzen, kräftig salzen und die Nudeln darin bissfest kochen. Dann Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Bolognese für dieses Rezept ist sehr schnell zubereitet

In einer Pfanne etwa zwei Esslöffel Pflanzenöl erhitzen und darin das Hackfleisch anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver kräftig würzen. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und mit anschwitzen. Dann die Möhrenwürfel zufügen und für ein paar Minuten mitbraten. Tomatenmark zugeben und einrühren.

Lesen Sie dazu auch: Das schmeckt nach Kindheit! Rezept für Bohneneintopf mit Kartoffeln und Fleisch – so hat ihn schon die Oma gemacht... >>

Dann gehackte Tomaten und Gemüsebrühe zugießen und alles für etwa zehn bis fünfzehn Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern abschmecken. Dann mit den Nudeln vermischen und alles in eine Auflaufform füllen. Mit dem Käse bestreuen und im Backofen für etwa 20 Minuten backen, bis der Mozzarella schön gebräunt ist. Wer mag, kann das Gratin mit einem Klecks kühler Creme Fraiche servieren. Dazu passt ein leichter Salat. Guten Appetit!