Dieser Erdbeerkuchen mit Pudding und Streuseln ist superlecker - und das Rezept kann entweder auf dem Blech oder in einer Springform zubereitet werden. imago/BE&W

Wie macht man einen Erdbeerkuchen? Die meisten Leute werden jetzt sagen: Fertigen Tortenboden kaufen, Vanillepudding drauf, Erdbeeren drauf, Tortenguss drüber, fertig. Das ist richtig – so bereiten viele Naschkatzen ihren Erdbeerkuchen zu. Aber: Es gibt noch andere Varianten, die mindestens genauso lecker sind. Haben Sie zum Beispiel schon einmal einen Erdbeerkuchen mit Vanillepudding und knusprigen Streuseln gebacken? Hier kommt das sensationelle Rezept.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Geniales Blitz-Rezept für den Grillabend: Diesen Last-Minute-Nudelsalat müssen Sie probieren! Mit Fleischwurst und Käse ist er einfach nur lecker >>

Und das beste daran: Sie sollten sich das Rezept merken, denn es ist nicht nur zur Erdbeerzeit geeignet. Die Erdbeeren können nämlich beliebig gegen anderes Obst ausgetauscht werden. Versuchen Sie es auch mit anderen Beeren, Kirschen, Äpfeln oder sogar Pfirsichen – wenn Sie dieses Rezept beherrschen, haben Sie den variabelsten und einfachsten Obst-Streuselkuchen der Welt in Ihrem Repertoire. Hier kommt das tolle Rezept.

Lesen Sie auch: Omas bester Apfelkuchen: In diesem Rezept steckt ganz viel Tradition und Liebe! >>

Zutaten für Erdbeerkuchen mit Pudding und Streuseln

Sie brauchen: Sie brauchen 500 Gramm Erdbeeren, 300 Gramm Mehl, 245 Gramm Zucker, 1 ½ Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, 125 Gramm Butter, 1 Ei, 500 Milliliter Milch, 1 Becher Crème fraîche und 1 ½ Päckchen Puddingpulver.

Probieren Sie auch: Fruchtig, sahnig und so lecker: Tolles Rezept für köstlichen Aprikosenkuchen mit Sahneguss >>

Erdbeeren sind süß, fruchtig - und schmecken auf dem Kuchen richtig lecker! Probieren Sie mal dieses Rezept für Streuselkuchen... imago/Panthermedia

Und so geht’s: Das Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Backpulver und dem Salz mischen. Dann die kalte Butter und 125 Gramm Zucker zugeben. Das Ei zufügen.

Lesen Sie auch: Rosa, Gelb, Grün: Was die Farbe des Arzt-Rezepts aussagt >>

Rezept für Erdbeerkuchen mit Pudding und Streuseln: So geht's

Alles mit den Händen zügig zu einem lockeren Streuselteig verarbeiten – das sollte nicht zu lange dauern, damit die Butter aufgrund der Wärme der Hände nicht schmilzt. Eine Springform mit Backpapier auslegen und zwei Drittel des Teigs in die Form drücken. Mit einer Gabel mehrfach einstechen und an den Seiten einen Rand hochziehen.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Das perfekte Rezept zum Wochenende: Turbo-Blechkuchen mit frischen Erdbeeren! Dieser saftige Erdbeerkuchen ist einfach der Hammer >>

Die Milch in einem Topf erwärmen. In einer Tasse das Puddingpulver mit ein paar Esslöffeln Milch glatt rühren. Diese Mischung in die Milch geben, wenn sie sprudelt. Zügig umrühren und noch einmal aufkochen lassen, bis der Pudding fertig ist. Diesen komplett abkühlen lassen. Tipp: Wenn Sie etwas Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche des Puddings geben, bildet sich keine Haut. Wenn der Pudding kalt ist, die Creme Fraiche unterrühren.

Probieren Sie auch: Super saftig, super lecker: Einfaches Rezept für Aprikosenkuchen vom Blech – der perfekte Obstkuchen für die Kaffeerunde im Sommer >>

Puddingcreme auf den vorbereiteten Teig geben. Oben auf 200 Grad Umluft vorheizen. Erdbeeren waschen und putzen (hier lesen Sie, wie Sie Erdbeeren richtig waschen und putzen) und auf dem Pudding verteilen. Zum Schluss den übrigens Streuselteig über die Erdbeeren krümeln. Kuchen im Ofen für etwa 50 Minuten backen, bis die Streusel knusprig-braun sind. Guten Appetit!

Jetzt auch lesen: Geniales Dessert: Rezept für Tiramisu mit frischen Erdbeeren! So wird der italienische Klassiker zum Nachtisch für die Erdbeerzeit >>