Lauwarmer Kartoffelsalat mit Speck - dieses Rezept müssen Sie probieren.
Lauwarmer Kartoffelsalat mit Speck - dieses Rezept müssen Sie probieren. IMAGO / imagebroker

Es gibt so Essen, die sind ganz traditionell. Die werden in der Familie von Generation zu Generation weitergegeben. Lauwarmer Kartoffelsalat mit Speck ist bei uns so ein Rezept. Meine Oma macht ihn oft für uns. Ich wünsche ihn mit, wenn wir zum Mittag eingeladen sind. Dazu gibt es fast immer gebratenen Fisch. Lecker! Und weil ich dieses Gericht so liebe, kommt hier das Rezept für Sie zum Nachkochen: lauwarmer Kartoffelsalat mit Speck. Lassen Sie ihn sich schmecken.

Lesen Sie auch: Rezept-Tipps für selbstgemachte Pommes aus dem Ofen: Heiß und knusprig auch ohne Fritteuse >>

Zutaten für den lauwarmen Kartoffelsalat mit Speck

Sie brauchen: 1 Kilo Kartoffeln (festkochend), 1 Zwiebel, 125 Gramm Schinkenspeckwürfel (mager), 2 Esslöffel Olivenöl, 250 Milliliter Brühe, 75 Milliliter Weiweinessig, Salz, Pfeffer

Lesen Sie auch: Familien-Rezept für Blumenkohlauflauf mit Hackfleisch: So würzig, so lecker, so schnell gemacht >>

Das Rezept für lauwarmen Kartoffelsalat mit Speck ist eine Familientradition - dazu gibt es bei unserer Autorin Fisch.
Das Rezept für lauwarmen Kartoffelsalat mit Speck ist eine Familientradition - dazu gibt es bei unserer Autorin Fisch. IMAGO / Shotshop

So wird der lauwarme Kartoffelsalat mit Speck gemacht

So geht’s: Kartoffeln gründlich waschen und in einen großen Topf mit Wasser geben. Wasser aufkochen. Kartoffeln werden in kaltem Wasser aufgesetzt, damit sie gleichmäßig durchgaren. Würde man sie in heißem Wasser aufsetzen, würde der äußere Rand schneller gar sein als die Mitte der Kartoffel.

Lesen Sie auch: Geniales Rezept für heiße Tage: Zucchini-Puffer schmecken der ganzen Familie >>

Wasser zum Kochen bringen und die Kartoffeln ca. 20-30 Minuten kochen lassen, bis sie bissfest sind. Die Kochdauer richtet sich nach der Größe der Kartoffeln. Mit einem kleinen Küchenmesser kann man den Garzustand der Kartoffeln überprüfen, indem man vorsichtig hineinsticht. Geht das Messer leicht rein und lässt sich problemlos wieder rausziehen, ist die Kartoffel fertig. Dann die Kartoffeln abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und kurz beiseite stellen.

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen und Schinkenspeckwürfel sowie Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Brühe und Essig dazugeben, kurz aufkochen lassen und in eine große Schüssel geben.

Die nun leicht angekühlten Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden und in den Zwiebel-Schinkenspeck-Sud geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und vorsichtig umrühren.

Lesen Sie auch: Knusprige Zucchini-Chips selbst machen: Sie sind perfekt für den Salat oder als Snack vor dem Fernseher >>

Zum lauwarmen Kartoffelsalat passen zum Beispiel Wiener Würstchen, aber auch gebratener Fisch. Guten Appetit!