Steht zwar nicht so im Rezept, aber wer mag, kann das Knoblauchbrot noch mit Oliven füllen. Lecker!
Steht zwar nicht so im Rezept, aber wer mag, kann das Knoblauchbrot noch mit Oliven füllen. Lecker! imago/The Picture Pantry

An den Feiertagen wird geschlemmt! Und vorher noch einmal bei Brot und Wasser gedarbt? Nicht ganz! Denn mit diesem köstlichen Rezept für Knoblauchbrot hat das Essen mit Darben nun wirklich nichts zu tun! Es braucht nicht viele Zutaten. Mit dem richtigen Mix aus Kräutern und Gewürzen wird es aber unglaublich lecker. Wer mag, dippt es in Zaziki. Aber auch pur ist das Knoblauchbrot ein absoluter Genuss.

Lesen Sie auch: Berliner, Pfannkuchen, Krapfen – wie immer Sie die Nascherei nennen: Backen Sie doch einfach mal selbst! Hier ist das Rezept! >>

Lesen Sie auch: Rezept für frische Berliner Schrippen: Leckere Brötchen ganz einfach selbst gemacht >>

Zutaten für das Knoblauchbrot

Sie brauchen: 1 Teelöffel Trockenhefe, 2 Teelöffel Salz, 60 Milliliter Olivenöl, 375 Gramm Mehl, 2 Esslöffel Zucker, 5 Zehen Knoblauch, 5 Stiele Petersilie, 5 Stiele Rosmarin, 150 Gramm geriebenen Käse (z.B. Gouda)

Lesen Sie auch: Omas köstliche Linsensuppe – das Glückbringer-Rezept für Silvester! >>

So wird das köstliche Knoblauchbrot gemacht

So geht’s: In einer Schüssel warmes Wasser (ca. 40 Grad warm) mit dem Zucker, der Trockenhefe und zwei Esslöffel von dem Mehl mischen. Gemisch 15 Minuten stehen lassen, damit die Hefe aktiviert wird.

Salz und restliches Mehl mischen und zusammen mit einem Esslöffel vom Olivenöl zum Hefegemisch geben. Mit der Küchenmaschine zehn Minuten kneten. Alternativ den Handmixer mit Knethaken nehmen. Anschließend eine Schüssel mit etwas Öl einfetten, Teigkugel hineingeben und mit einem Küchentuch abgedeckt eine Stunde gehen lassen.

Jetzt auch lesen: Geniale Reste-Verwertung: Köstliche Rotkohl-Kartoffel-Suppe! So zaubern Sie aus den Resten vom Weihnachtsessen ein Süppchen >>

Das geniale Rezept für Knoblauchbrot gelingt auch Anfängern.
Das geniale Rezept für Knoblauchbrot gelingt auch Anfängern. imago/Shotshop

Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Springform mit etwas Öl am Rand einpinseln und den Boden mit Backpapier auslegen. Teig zu einer Rolle formen und in ca. fünf Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Scheiben hochkant im Kreis am Rand der Springform verteilen.

Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. Petersilie und Rosmarin von den Stielen zupfen und ebenfalls fein hacken. Alles zusammen mit dem restlichen Öl vermischen und mit Salz würzen. Knoblauch-Mischung auf den Brotscheiben und dazwischen verteilen.

Knoblauchbrot im Ofen ca. 40 Minuten backen. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Geniale Kartoffelklöße: Mit diesem Rezept werden die Knödel zum Festessen perfekt >>