Blumenkohl mal anders serviert – als würzig-knusprige Blumenkohlwings.
Blumenkohl mal anders serviert – als würzig-knusprige Blumenkohlwings. Imago/agefotostock

Knusprige Chickenwings, die in den USA auch Buffalo Wings heißen, sind ein beliebtes Geflügelgericht. Würzig und scharf – und auch als Snack prima geeignet. Dabei werden Hähnchenflügel paniert, frittiert und mit einer scharfen Soße bestrichen.

Nicht weniger lecker ist eine fleischfreie Variante: Blumenkohlwings! Die werden ganz ähnlich zubereitet, nur dass in der knusprig-würzigen Hülle gesunder Blumenkohl steckt. Probieren Sie es doch mal aus! Wir haben hier für Sie ein Rezept aus dem Ofen.

Lesen Sie auch: Wie macht man verlorene Eier? Rezept und Tipps für das perfekte pochierte Ei! >>

Rezept für knusprige Blumenkohlwings

Sie brauchen: 1 Blumenkohl, 100 Gramm Mehl, 2 Teelöffel Paprikapulver, 1 Teelöffel Knoblauchpulver, 2 Teelöffel Kurkuma (gemahlen), 1 Teelöffel Salz, 180 Milliliter Buttermilch, 50 Gramm Paniermehl, 50 Gramm Cornflakes (zerbröselt). Und: Barbecue- oder Chilisoße.

Und so geht’s: Den Blumenkohl in kleine Röschen zerteilen, waschen und auf ein Küchenpapier legen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

In einer Schüssel das Mehl und die Gewürze vermengen. Dann die Buttermilch unterrühren, sodass eine zähflüssige Masse ohne Klümpchen entsteht.

Lesen Sie auch: Klasse Rezept für köstliche Kürbissuppe mit feinem Schärfe-Kick. Leicht gemacht und sehr lecker! >>

Die Blumenkohlröschen in die Teigmasse legen und wenden. Paniermehl und zerbröselte Cornflakes in einem tiefen Teller mischen und die Röschen einzeln darin wenden.

Die marinierten und panierten Blumenkohlröschen mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in den Ofen schieben.

Die Blumenkohlröschen für 20 bis 25 Minuten backen, bis der Teigmantel goldbraun ist. Die gebackenen Röschen mit Barbecuesoße bepinseln und nochmals für etwa eine Viertelstunde backen, bis die Blumenkohlwings knusprig-dunkel (nicht schwarz!) sind.

Probieren Sie auch:  Feiner Lachs auf pikanter Tomaten-Kokos-Soße. Ein köstliches Gericht auch zum Abnehmen >>

Die Blumenkohlwings kann man in einen Dip tauchen, würzig-scharf mit Barbecue- oder Chilisoße. Wer es feiner und cremiger mag, kann einfach Sauerrahm als Dip nehmen.

Frisch aus dem Ofen schmecken die Blumenkohlwings am besten, sind aber welche übrig, sind sie auch kalt als Snack lecker. Und wenn die Gartensaison wieder startet, sind die vegetarischen Wings auch perfekt für den Grill.