Luftig, locker, lecker! Dieses Brot ohne Kohlenhydrate ist sogenanntes Wolkenbrot. Mit diesem Rezept gelingt das Cloud Bread garantiert. imago/agefotostock

Für viele hat das neue Jahr mit guten Vorsätzen begonnen. Sie wollen etwa etwas mehr auf die Ernährung achten, abnehmen, nicht ganz so mächtig essen. Aber beim Brot, dem liebsten Lebensmittel der Deutschen, geht das Problem schon los: Wer auf Kohlenhydrate verzichten will, aber trotzdem gern Brot isst, hat ein echtes Problem. Denn das wird mit Mehl gebacken. Es gibt aber auch schlankere Alternativen. Kennen Sie etwa sogenanntes „Wolkenbrot“?

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit Walnuss und Speck: So einfach peppen Sie das leckere Wintergemüse deftig auf >>

Rezept für Wolkenbrot: So einfach backen Sie Brot ohne Kohlenhydrate

Dieses Brot wird als Fladen gebacken, ist die perfekte Beilage zu Grillgerichten, kann aber natürlich auch belegt werden. Der Trick: Es besteht nur aus Eiern, etwas Frischkäse und Backpulver. Aufgeschlagenes Eiweiß macht das Brot schön locker, Backpulver lässt es aufgehen. So kommt das „Cloud Bread“ ganz ohne Mehl aus. Hier kommt das einfache Grundrezept.

Lesen Sie auch: Einfaches Rezept mit wenig Kohlenhydraten: Dieser Fitness-Salat ist perfekt fürs Abendbrot >>

Sie brauchen: 3 Eier, 100 Gramm Frischkäse (Doppelrahmstufe), 1 Teelöffel Backpulver, 1/4 Teelöffel Salz. Nach Bedarf 1 Teelöffel Kräuter wie Rosmarin, Thymian oder Schnittlauch.

Lesen Sie auch: Leckeres Rezept für ein deftiges Winter-Festmahl: Hähnchenbrust mit Rosenkohl und Granatapfelsauce >>

„Cloud Bread“ selber machen: So backen Sie das Wolkenbrot selbst

Und so geht’s: Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eier aufschlagen und Trennen. Eiweiß in ein hohes Rührgefäß geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einem sehr steifen Schnee schlagen. Der ultimative Test: Wird das Rührgefäß auf den Kopf gedreht, sollte der Schnee nicht herausfallen. Das Eigelb in eine andere Schüssel geben und schaumig rühren. Dann den Frischkäse zugeben und so lange rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.

Lesen Sie auch: Granatapfel entkernen ohne Sauerei: So lösen Sie die Kerne ohne lästige Spritzer aus der leckeren Frucht >>

Dann das Salz und das Backpulver zugeben. Nun kann der Teig nach Belieben mit weiteren Kräutern verfeinert werden – gut passt etwa ein Teelöffel getrockneter, gehackter Rosmarin. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben – die Luft darf nicht zerstört werden.

Dann sechs Teig-Kleckse mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im Ofen bei 150 Grad für etwa 25 Minuten backen. Abkühlen lassen und genießen. Guten Appetit!