Dieser Kartoffelsalat ist total leicht zuzubereiten - und das Rezept kann prima vorbereitet werden. imago/Panthermedia

Na, welches Rezept für Kartoffelsalat mögen Sie am liebsten? Gibt es den Salat beim Grillabend bei Ihnen eher als Kartoffelsalat mit Mayonnaise – oder bevorzugen Sie den Kartoffelsalat mit Joghurt-Dressing?

Jetzt auch lesen: Köstliches Rezept von Oma: So kochen Sie die beste Gulaschsuppe der Welt – mit diesen Tipps wird sie richtig deftig, würzig, lecker >>

Rezept für Kartoffelsalat: Mit Brühe wird er richtig cremig

Hier kommt ein Rezept, das zu den echten Klassikern gehört: Dieser Salat wird mit Brühe, Schinken, Zwiebeln und viel frischer Petersilie zubereitet. Probieren Sie es aus, Sie werden diesen Kartoffelsalat lieben!

Jetzt auch lesen: Genial für das Grill-Buffet: Dieser Kartoffelsalat mit Würstchen ist der leckerste der Welt – und er ist so superschnell zubereitet! >>

Der Trick hierbei ist es, den Salat lange genug durchziehen zu lassen, damit sich der Geschmack voll entfalten kann. In Kombination mit der Brühe wird der Salat außerdem herrlich cremig oder, wie einige sagen würden, schlotzig! Die Pflicht zum Ziehen sorgt aber auch dafür, dass sich der Salat prima vorbereiten lässt – er ist somit ideal für den Grillabend am Wochenende. Hier kommt das leckere Rezept.

Lesen Sie auch: Köstlicher Salat-Klassiker mit einfachen Zutaten: Rezept für Caesar Salad! Mit diesem Kniff gelingt der Lecker-Salat im Handumdrehen >>

Zutaten für leckeren Kartoffelsalat: Das brauchen Sie

Sie brauchen: 500 Gramm Kartoffeln (vorwiegend festkochend), 1 große Zwiebel, 200 Gramm gewürfelten Schinken, 1 Bund frische Petersilie, 100 Milliliter Gemüsebrühe, etwas Essig und Öl, 2 Esslöffel Senf, Salz und Pfeffer.

Jetzt auch lesen: So lecker, so frisch: So zaubern Sie den besten Kartoffelsalat der Welt! Mit Joghurt-Dressing und Frühlingszwiebeln ist er so köstlich… >>

Und so geht der Kartoffelsalat: Die Kartoffeln mit Schale in einem großen Topf mit Salzwasser ansetzen und gar kochen. Dann abgießen, abschrecken und nur etwas abkühlen lassen. Für die weitere Verarbeitung sollten die Kartoffeln noch etwas warm sein! In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und ebenfalls grob hacken.

Lesen Sie auch: Sylter Heringstopf selber machen – mit diesem klassischen Rezept ist es ganz einfach! >>

Dieser Kartoffelsalat ist leicht zu variieren: Wer sich vegetarisch ernährt, kann den Schinken aus dem Rezept auch einfach weglassen, dafür ein paar Würfelchen rote Zwiebeln zufügen. imago/Shotshop

Lesen Sie auch: Sächsischer Kartoffelkuchen: DIESES Rezept passt perfekt zum Nachmittagskaffee >>

Geniales Rezept: Der Kartoffelsalat mit Brühe muss mehrere Stunden ziehen

Die Gemüsebrühe auf dem Herd ansetzen und erhitzen, die Zwiebelwürfel in die Brühe geben und mit ziehen lassen. Die abgekühlten Kartoffeln pellen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann die Salatsoße herstellen: Etwas Essig, Öl und den Senf mit einem Schneebesen gut verrühren. Dann wird der Kartoffelsalat gemischt: Zuerst die heiße Brühe über die Kartoffelstückchen gießen.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Das beste Nudel-Schinken-Gratin ohne Fix-Tüte! Mit diesem Rezept zaubern Sie den Auflauf im Handumdrehen >>

Zum Schluss die Salatsoße mit Salz und Pfeffer würzen und über die Kartoffeln geben. Die gehackte Petersilie und die Schinkenwürfel zugeben und alles mit zwei großen Löffeln vorsichtig etwas durchmischen. Dann etwas abkühlen lassen und zum Durchziehen kühl stellen. Mit der Zeit entfalten sich die Aromen von Brühe und Soße im Kartoffelsalat und ergeben ein herrliches Aroma. Guten Appetit!

Lesen Sie dazu jetzt auch: Was für ein geniales Rezept! Herrlicher Nudelsalat mit Salami und Nüssen: Diese Grill-Beilage müssen Sie probiert haben >>