Krautnudeln sind ein deftiges Gericht für kalte Abende - und mit diesem Rezept sehr schnell zubereitet. imago/agefotostock

Es gibt Gerichte, mit denen man Kindern an Omas Esstisch höchstens ein genervtes Stöhnen entlockt – aber für Erwachsene sind sie der absolute Himmel auf Erden. Sie sind schnell zuzubereiten, bringen Gemüse auf den Tisch. Und schmecken noch dazu deftig, würzig, einfach lecker. Wann haben Sie etwa das letzte Mal Krautnudeln gegessen? Mit einem Kopf Weißkohl und ein paar anderen Zutaten zaubern Sie das köstliche Essen im Handumdrehen.

Jetzt auch lesen: Leckeres Rezept mit Weißkohl: Schmorkohl mit Hackfleisch wie bei Oma! So wird aus dem Wintergemüse ein leckeres Pfannengericht >>

Krautnudeln sind nichts anderes als gekochte Nudeln, die zusammen mit bissfest gekochtem Kohl würzig und scharf angebraten werden – gerade im Winter ist das Gericht eine gute Alternative zu anderen Gemüsesorten, die oftmals teuer sind. Derzeit gibt es Weißkohl-Köpfe immer wieder für wenig Geld im Angebot in den Supermärkten… und außer einem Kopf des Gemüses braucht es nicht viele andere Zutaten. Hier kommt das geniale Rezept.

Lesen Sie auch: Köstliche Pfanne mit Weißkohl und Schupfnudeln: DIESES Rezept ist ein absoluter Knaller – Sie müssen es probieren! >>

Rezept für Krautnudeln: So zaubern Sie das Gericht im Handumdrehen

Sie brauchen: 500 Gramm Weißkohl, 300 Gramm Bandnudeln, 150 Gramm gewürfelten mageren Schinken, 1 Zwiebel, frischen Schnittlauch, Pfeffer, Salz, Paprika, etwas Butterschmalz und Kümmel.

Lesen Sie auch: Köstliche Vorspeise, einfach und schnell: Gefüllte Champignons mit Spinat und Käse! So backen Sie das Gericht im eigenen Ofen – einfach ein Genuss… >>

So geht’s: Der Kohl wird geputzt und in feine Streifen geschnitten. Anschließend in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Kühl-Stücke darin für etwa zehn Minuten bissfest garen. Herausnehmen und in einer Schüssel zwischenlagern. Im noch kochenden Wasser die Bandnudeln bissfest garen – abgießen, wenn sie fertig sind.

Zu frischen Krautnudeln passt ein großer Klecks Creme Fraiche

Dann in einer großen Pfanne oder einem Topf etwas Butterschmalz erhitzen. Die Zwiebel schälen und fein hacken, dann im Schmalz knusprig anbraten. Schinkenwürfel zugeben und mitbraten. Zum Schluss die Nudeln und den Kohl zugeben und alles nach und nach schön anbraten, dabei immer wieder umrühren.

Lesen Sie auch: Pfälzer Saumagen wie bei Helmut Kohl – so gelingt Ihnen die Leckerei des Altkanzlers auch zu Hause >>

Die Krautnudeln mit ausreichend Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Kümmel würzen. Vor dem Servieren den Schnittlauch waschen, in kleine Röllchen schneiden und unter die Krautnudeln mengen. Dazu passt ein Klecks Creme Fraiche. Guten Appetit!