Diese Frühstücks-Muffins sind einfach lecker - und das Rezept spart Geld und hilft beim Abnehmen.
Diese Frühstücks-Muffins sind einfach lecker - und das Rezept spart Geld und hilft beim Abnehmen. imago/agefotostock

Man sagt, das Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages – aber Hand aufs Herz: Wer nimmt sich heute noch Zeit, sich gemütlich an den gedeckten Tisch zu setzen? Vor der Arbeit haben wir gefühlt Tausende andere Dinge zu tun… da bleibt nicht viel Zeit, sich Gedanken über das Essen am Morgen zu machen. Da kommt dieses geniale Rezept genau richtig: Diese Eier-Muffins mit Spinat sind blitzschnell zubereitet, superlecker, gut für den Start in den Tag – und helfen noch dazu beim Abnehmen.

Lesen Sie auch: Das beste Sandwich der Welt mit Hähnchen, Salat und gleich mehreren Geheimzutaten – hier gibt es das Rezept! >>

Rezept für Rührei-Muffins mit Spinat: Ein echtes Spar-Frühstück

So viele Vorteile in einem Gericht? Ja, und nicht nur das: Dieses leckere Frühstück ist spottbillig und entspannt den zeitlichen Ablauf am Morgen. Denn: Sie brauchen nur drei Eier, etwas Spinat und eine Zwiebel – das war’s. Alle Zutaten lassen sich gut lagern, der Spinat ist als Tiefkühl-Variante immer griffbereit. Und: In wenigen Minuten sind die Muffins vorbereitet – und während sie backen, ist Zeit für andere Dinge.

Lesen Sie auch: Lecker, günstig, gut für die Figur: Rezept für scharfe Möhrensuppe mit Petersilie! Ein echtes Spar-Rezept, das beim Abnehmen hilft >>

Für alle, die sich nicht gleich morgens den Bauch mit Kohlenhydraten vollstopfen wollen oder die auf fettige Wurst und süße Marmeladen verzichten wollen, ist dieses schnelle Frühstück die perfekte Alternative. Probieren Sie es aus, Sie werden es nicht bereuen! Hier kommt das leckere Rezept für die Rührei-Muffins.

Zutaten für Frühstücks-Muffins mit Ei und Spinat: Das brauchen Sie

Sie brauchen (für 6 Muffins): 3 Eier, 1 Zwiebel, Salz, Pfeffer, 200 Gramm Blattspinat (frisch oder TK) etwas Öl

Und so geht’s: Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel kurz anschwitzen. Spinat dazugeben und etwas schmoren. Gelegentlich umrühren und für etwa fünf Minuten in der Pfanne lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Lesen Sie auch: Bohnensalat nach altem DDR-Rezept: Diese geniale Beilage weckt Erinnerungen >>

Die Spinat-Muffins sind schnell gemacht und schmecken zum Frühstück sehr lecker. Und: Das Rezept kommt mit einfachen Zutaten aus!
Die Spinat-Muffins sind schnell gemacht und schmecken zum Frühstück sehr lecker. Und: Das Rezept kommt mit einfachen Zutaten aus! imago/agefotostock

Lesen Sie auch: Kartoffel-Auflauf mit Kidneybohnen und Mais: Leckeres Tex-Mex-Rezept für den Backofen >>

In der Zwischenzeit die Eier aufschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Schneebesen oder einer Gabel verrühren. Eine Muffinform mit sechs Mulden mit einem Tropfen Öl einfetten. Den Spinat auf die sechs Förmchen verteilen und dann die Eiermasse darübergießen.

Die Form in den vorgeheizten Ofen (200 Grad Umluft) stellen und für etwa zehn bis 15 Minuten backen, bis die Muffins hochgegangen und obenauf leicht gebräunt sind. Vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Teller anrichten. Dazu passt ein Klecks Meerrettich. Wer es schärfer mag, kann die Spinat-Mischung auch mit Chiliflocken verfeinern. Guten Appetit!

Jetzt auch lesen: Rosenkohl mit Knoblauch und Parmesan aus dem Ofen: Das schnelle und gesunde Rezept für den Feierabend >>