Krustenbrot ist lecker - und mit diesem einfachen Rezept nicht schwer herzustellen.
Krustenbrot ist lecker - und mit diesem einfachen Rezept nicht schwer herzustellen. imago/Martin Bäuml Fotodesign

Es gibt wohl kaum ein Lebensmittel, das in Deutschland auf keinem Tisch fehlen darf: Brot! Allerdings schießen in Zeiten der Inflation auch in den Bäckereien die Preise in die Höhe. Viele suchen deshalb nach günstigeren Alternativen – und backen selbst! Nur: Wie gelingt zum Beispiel ein Krustenbrot im eigenen Ofen? Hier kommt ein simples und günstiges Rezept für den Back-Klassiker. Krustenbrot selber machen!

Lesen Sie auch: Lecker, günstig, gut für die Figur: Rezept für scharfe Möhrensuppe mit Petersilie! Ein echtes Spar-Rezept, das beim Abnehmen hilft >>

Rezept für Krustenbrot: So backen Sie ein köstliches Brot selbst

Manchmal braucht es nichts als eine leckere Scheibe Brot zum Glücklichsein. Krustenbrot ist unter Brot-Fans besonders beliebt – wie es der Name schon sagt, kommt es hier vor allem auf eine knackige Kruste an. Die entsteht beim Backen – und wird mit einem einfachen Trick noch besser: Wer eine Schale mit Wasser in den Ofen stellt, erhält ein besonders knuspriges Brot. Denn der Dampf lässt im Backprozess eine besonders leckere Außenhülle entstehen.

Jetzt auch lesen: Leckeres Blitz-Rezept: Kräuterbutter-Baguette selber machen! In wenigen Schritten zum köstlichen Snack – perfekt für jede Party >>

Das Brot kann als Beilage serviert werden, etwa zu Suppen und Eintöpfen. Aber: Es schmeckt auch allein einfach hervorragend. Etwas Butter und eine Prise Salz darauf, schon ist das simple, aber köstliche Abendbrot perfekt. Probieren Sie dieses geniale Rezept für Krustenbrot unbedingt einmal aus!

Jetzt auch lesen: Köstliches Rezept für Chili con Carne: Dieser Party-Eintopf ist deftig, würzig und perfekt für die Silvesternacht >>

Zutaten für Krustenbrot: Das brauchen Sie dafür

Sie brauchen: 500 Gramm Mehl (am besten eignet sich eine Mischung aus Roggen- und Weizenmehl), 1 Prise Zucker, 2 TL Trockenhefe, 1 TL Salz, 300 Milliliter lauwarmes Wasser

Im Ofen backt das Krustenbrot nach diesem Rezept für etwa 40 Minuten, bis es goldbraun ist.
Im Ofen backt das Krustenbrot nach diesem Rezept für etwa 40 Minuten, bis es goldbraun ist. imago/Martin Bäuml Fotodesign

Und so geht’s: Die Hefe in einer Schüssel mit dem lauwarmen Wasser und einer Prise Zucker verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Dann Mehl und Salz in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe-Gemisch hineingießen und etwas Mehl vom Rand der Kuhle hineinrühren. Dann alles mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem lauwarmen Ort für etwa eine halbe Stunde gehen lassen.

Nun alles mit den Knethaben des Handrührgerätes oder in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen, wieder in die Schüssel geben, abdecken und nochmals für eine Stunde gehen lassen. Danach einmal durchkneten, einen Brotlaib formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einem Messer einschneiden und mit dem Küchentuch abdecken. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Köstliches Rezept aus Resten! So zaubern Sie aus Kartoffeln und Rotkohl vom Weihnachtsessen einen genialen Auflauf >>

In der Zwischenzeit den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Brot im Ofen etwa 40 Minuten backen, bis es goldbraun ist. Tipp: Wer etwas Geschmack zugeben möchte, kann auch Kräuter oder Körner in den Teig geben. Wer Röstzwiebeln zufügt, erhält ganz einfach köstliches Zwiebelbrot. Guten Appetit!

Lesen Sie dazu jetzt auch: Der perfekte Eintopf für Silvester: Rezept für Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch! Der Party-Klassiker ist die perfekte Sekt-Grundlage >>