Gefüllte Kartoffeln mit Speck sind unfassbar lecker. Imago/Yay Images

In der Schulspeisung stand die Kartoffel als Sättigungsbeilage immer für die pure kulinarische Langeweile. Oft war sie verkocht und zu wenig gesalzen. Doch je mehr man sich selbst in die Küche stellt, umso mehr stellt man fest: Aus dieser Zutat lassen sich unfassbare Leckereien zaubern. Man kann sie braten, in einen Auflauf verwandeln, zu einem aromatischen Fächer machen – oder man füllt sie mit Speck und Käse.

Lesen Sie auch: Geniales Rezept wie von Oma! So geht die einfachste Linsensuppe der Welt – und mit Würstchen schmeckt sie wie in der DDR… >>

Die Zutaten für die gefüllte Kartoffel mit Speck und Käse

Sie brauchen für 4 Portionen vier sehr große Kartoffeln, 4 Lauchzwiebeln, 150 Gramm Speck, 4 Esslöffel Frischkäse, 1 Zehe Knoblauch, 100 Gramm Gouda, 20 Gramm Parmesan, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Olivenöl.

Lesen Sie auch: Leckere Fächerkartoffeln: Mit diesen drei Rezept-Variationen gelingt Ihnen der Hingucker-Snack garantiert! >>

Kartoffeln sind freilich die Hauptzutat für dieses Gericht. Imago/Blickwinkel

Die Rezepte für die gefüllte Kartoffel mit Käse und Speck

So geht's: Als erstes müssen Sie Ihre Kartoffeln gründlich abspülen, denn bei diesem Rezept bleibt die Schale dran. Dann werden Sie in heißes Salzwasser gegeben, bis sie fast gar sind. Achtung: Stechen Sie zum prüfen nicht zu oft in die Kartoffel, sonst werden sie brüchig.

Nun lassen Sie die Kartoffeln erstmal ein bisschen abkühlen, halbieren sie anschließend und schaben mit einem Esslöffel jeweils die Kartoffelhälften jeweils zur Hälfte aus, damit Mulden entstehen.

Lesen Sie auch: Cremige One Pot-Pasta mit Erbsen: Dieses leckere 30 Minuten-Nudel-Rezept müssen Sie probieren >>

Die ausgeschabte Kartoffelmasse geben Sie nun in eine Schüssel. Dann hacken Sie die Knoblauchehe klein, schneiden den Speck in kleine Würfel und die Frühlingszwiebeln in Ringe und braten alles einige Minuten in einer Pfanne mit etwas Olivenöl an.

Knoblauch, Speck und Frühlingszwiebeln kommen mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und einem Spritzer Olivenöl zur Kartoffelmasse. Auch Frischkäse und Gouda werden untergerührt. Unterdessen kann der Ofen auf 180 Grad Umluft (220 Grad Ober-/Unterhitze) vorgeheizt werden

Diese Masse kommt nun zurück in die Kartoffeln, dabei entsteht ein kleiner Berg, der abschließend auch noch mit Parmesan bestreut wird. Die gefüllten Kartoffeln kommen dann für 10 bis 12 Minuten in den Ofen, bis sie schön goldgelb sind.

Guten Appetit!