Lecker und kalorienarm: Frozen Joghurt ganz einfach selber machen. Imago Images/agefotostock

Die Temperaturen klettern nach oben, es wird richtig heiß. Da schreit es geradezu nach einer richtigen Abkühlung! Doch es muss nicht immer Eis von der Eisdiele sein. Frozen Joghurt ist die leichtere und gesündere Alternative. Denn er enthält in der Regel weniger Fett und Zucker als das Sahneeis. Doch man muss nicht unbedingt viel Geld am Eisstand lassen. Frozen Joghurt lässt sich auch ganz einfach selber herstellen. Dafür braucht es noch nicht einmal viele Zutaten. Und das Topping können Sie ganz einfach selber wählen. Wir verraten Ihnen das Rezept!

Lesen Sie auch: Butter, Kaffee, Ketchup und Co.: Diese Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank!

Zutaten für den Frozen Joghurt:

Sie brauchen: 300 Gramm griechischer Joghurt (10 Prozent Fett), 200 ramm Schlagsahne (30 Prozent Fett), 70 Gramm Puderzucker

Und so wird der Frozen Joghurt gemacht:

1. Verquirlen Sie zuerst den Joghurt mit dem Puderzucker, schlagen Sie die Sahne steif und heben diese unter das Joghurt-Zucker-Gemisch.

2. Geben Sie nun die Joghurt-Sahne-Puderzucker-Mischung in ein flaches Gefäß – Sie können zum Beispiel eine Auflaufform verwenden – und stellen alles für ungefähr eine Stunde ins Kühlfach. Nach einer Stunde gut umrühren und wieder für eine weitere Stunde kalt stellen.

Lesen Sie auch: Original-Rezept aus der DDR: Diese süßen Spritzkuchen müssen Sie probieren – so schmecken sie wie früher bei Oma

3. Wenn Sie mögen, können Sie nun den Joghurt mit Früchten oder einem Fruchtpüree verfeinern. Ziehen Sie dafür mit einem Löffelstiel oder einem Messerknauf der Länge nach drei Furchen in das Joghurt-Gemisch und geben Sie die Früchte oder das Püree hinein. Das Ganze nun wieder für ein der zwei Stunden ins Kühlfach, bis alles gefroren ist.

4. Den Frozen Yogurt aus dem Kühlfach nehmen und etwas antauen lassen, bis er cremig, aber dennoch fest ist.

5. Verteilen Sie nun den Frozen Joghurt mit einem Eisportionier oder einem Löffel Eisbecher oder Gläser. Fertig!

Guten Appetit!

Lesen Sie auch: DDR-Klassiker: So gelingt Ihnen schnell und einfach die leckerste Eierschecke der Welt!

Übrigens: Frozen Yogurt wurde erstmals in den 1970er Jahren in Neuengland unter dem Markennamen Frogurt angeboten. Seit 1978 wird es von der Firma Brigham's in den Vereinigten Staaten abgepackt über Supermärkte vertrieben.

Daneben sind es vor allem Franchise-Ketten wie Pinkberry, Red Mango oder Yogen Früz, die das Konzept der Frozen-Yogurt-Shops zunächst in Korea und dann über die Vereinigten Staaten in vielen Ländern populär gemacht haben. In den deutschen Sprachraum sind diese großen Ketten bisher nicht vorgedrungen.