Leckere Crêpes gelingen mit diesem Original-Rezept aus Frankreich garantiert. IMAGO/agefotostock

Vive la France – hoch lebe Frankreich! Und die französische Küche. Haben Sie in Ihrem letzten Urlaub einmal original-französische Crêpes gegessen? Dann können Sie bestimmt genauso wenig genug davon bekommen wie wir. Aber kein Problem: Mit unserem Rezept für lecker-fluffige Crêpes holen Sie sich ein Stückchen Frankreich direkt nach Hause. Lassen Sie es sich schmecken.

Jetzt auch lesen: Brötchen vom Vortag aufbacken: So werden die Frühstücks-Schrippen knusprig lecker wie frisch vom Bäcker >>

Zutaten für Crêpes

Sie brauchen: 500 Milliliter Milch, 4 Eier, 1 Prise Salz, 1 Packung Vanillezucker, 250 Gramm Mehl, 70 Gramm Butter; außerdem: Öl und Butter zum Braten

Lesen Sie auch: Omas Schokoladenkuchen – diese Geheimzutat macht ihn so besonders saftig! >>

Crêpes schmecken zum Beispiel mit Nuss-Nougat-Creme besonders lecker. IMAGO/Panthermedia

So werden die original-französischen Crêpes gemacht

So geht’s: Milch in eine große Schüssel geben und mit den Eiern vermixen. Salz und Vanillezucker unterrühren. Auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät das Mehl unter die Milchmischung mixen. Butter schmelzen (in der Pfanne oder der Mikrowelle) und flüssige Butter zügig unter die Teigmischung mixen.

In einer Pfanne je einen Esslöffel Öl und einen halben Esslöffel Butter erhitzen bis die Butter geschmolzen ist. Den Teig mit einer Kelle in der Mitte der Pfanne platzieren und durch kreisende Bewegungen der Pfanne den Teig gleichmäßig nach außen verteilen, sodass er sehr dünn in der Pfanne ausgebacken wird.

Für jeden Crêpe neues Öl und neue Butter in die Pfanne geben.

Lesen Sie auch: Egal ob Matjes oder Bismarck: Dieser Heringssalat mit frischen Äpfeln ist so lecker und so leicht >>

9 Tipps für die Füllung der Crêpes

Es gibt unzählige Varianten, wie man seinen Crêpe am besten genießt. Dank des Grundrezeptes ohne Zucker kann man die Crêpes süß oder auch herzhaft genießen. Hier ein paar Ideen fürs Obendrauf:

  • Zimt und Zucker – ganz klassisch
  • Apfelmus
  • Nuss-Nougat-Creme
  • Heidelbeeren, Bananen oder anderem Obst
  • Spinat und Feta-Käse
  • Lachs und Kräuterquark
  • Schinken, Schnittlauch und Käse
  • mit einer Füllung aus angebratenem Speck, Zwiebeln und Champignons
  • Schafskäse und Tomaten