Die Quiche schmeckt warm und kalt gleichermaßen. imago/shotshop

Apfelgerichte kennen wir vor allem als süße Leckerei. Aber das Obst kann auch anders. Äpfel sind in Kombi mit verschiedenen Gemüsen auch ein spannender geschmacklicher Kontrast in herzhaften Rezepten. Ein Paradebeispiel  ist diese Apfel-Porree-Quiche mit Schwarzwälder Schinken. Ein Rezept aus dem Südwesten Deutschlands. 

Das Rezept für die Apfel-Porree-Quiche

Das sind die Zutaten

  • 1–2 Stangen Porree (Lauch; ca. 250 g)
  • 100 Gramm Schwarzwälder Schinken (in Scheiben)
  • 3 kleine Äpfel (z. B. Jonagold, ca. 350 g)
  • 1 Esslöffel Öl
  • 1 Rolle frischer Blätterteig (24 x 42 cm, gibt es im Kühlregal)
  • 2–3 Esslöffel Paniermehl
  • 200 Gramm Schmand
  • 4 Eier (Größe M)
  • Salz, Pfeffer
  • Backpapier

Lesen Sie auch: Probieren Sie doch mal Blumenkohl-Frikadellen - so einfach, so lecker und so gesund! >>

Zur Quiche passt ein frischer Dipp aus Joghurt oder Schmand.  imago/shotshop

Lesen Sie auch: Thüringer Blumenkohl-Auflauf mit Schweinemett: Dieses DDR-Rezept passt perfekt zum Herbst-Wetter >>

Das Rezept für die Apfel-Porree-Quiche – so wirds gemacht: 

Putzen Sie den Porree, waschen Sie ihn und schneiden Sie ihn in dünne Ringe. Auch die Schinkenscheiben in schmale Streifen schneiden. 

Das Öl in der Pfanne erhitzen. Den Schinken darin langsam braten, bis er knusprig ist.

Waschen sie die Äpfel, dann entkernen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden.

Nehmen Sie den Schinken aus der Pfanne. Das Fett nicht austauschen, darin dünsten Sie jetzt Porree und Äpfel für etwa drei bis vier Minuten. Lassen Sie alles abkühlen. 

Nehmen Sie eine Quiche- oder Springform (26 Zentimeter Durchmesser) zur Hand und legen sie mit Backpapier aus. Den Blätterteig  entrollen und quer halbieren. Legen Sie die Teigplatten überlappend in die Form und drücken sie am Rand hoch. Den Teigboden jetzt mit Paniermehl bestreuen.

Den Ofen vorheizen (E-Herd: 175 Grad, Umluft: 150 Grad, Gas: Stufe 2).

Verteilen Sie Äpfel (ein paar Scheiben für die Deko übrig lassen), Porree und Schinken gleichmäßig auf dem Teig. Jetzt Schmand und Eier gründlich verquirlen. Mit ein wenig Salz und Pfeffer würzen (Achtung, nicht zu viel, der Schinken bringt schon viel Würze mit). Die Masse in die Form gießen. 

Einige Apfelscheiben können Sie für die Optik gerne oben auf den „Kuchen“ legen. 

Jetzt backen Sie die Quiche im heißen Backofen für 50 bis 60 Minuten auf der untersten Schiene. Wenn nötig die Quiche nach etwa 20 bis 30 Minuten mit Alufolie  abdecken.

Die Quiche können Sie heiß, lauwarm oder kalt servieren.

Dazu passt perfekt ein frischer Dipp aus Joghurt oder Schmand. 

Guten Appetit!