Zu Süßsauren Eiern gehören traditionell Salzkartoffeln, gut schmecken sie aber auch mit Kartoffelbrei.  imago 

Eier haben bei Ernährungsexperten mal einen guten und einen schlechten Ruf. Derzeit wird häufig darüber gesprochen, dass sie das schlechte Image doch zu Unrecht haben. Denn sie sind wahre Nährstoffbomben und neue Studien zeigen, dass Eier das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt sogar senken können.

Zu DDR-Zeiten hatten die süßsauren Eier einen guten Ruf

Zu DDR-Zeiten hatten Eier einen guten Ruf (Erinnern Sie sich noch an den Werbeslogan „Nimm ein Ei mehr“?) und es gab häufig Eier-Gerichte. Zu den beliebtesten zählen Süßsaure Eier.  So bereiten Sie den DDR-Klassiker für vier Personen zu: 

Lesen Sie dazu auch: DDR-Klassiker: Kennen Sie noch „Affenfett“? So schnell zaubern Sie den Brotaufstrich aus Honeckers Zeiten! >>

Sie brauchen: 50 g durchwachsenen Speck, 1 mittelgroße Zwiebel, 2 EL Rapsöl, 2 - 3 EL Mehl, Salz, Pfeffer, Essig, Zucker, Senf, Eier 

So geht's: Speck würfeln und in Öl ausbraten, Zwiebel in Würfeln hinzugeben und goldgelb werden lassen. Mehl zugeben und aufschäumen lassen. Danach ein 1/4 Liter kaltes (!) Wasser hinzugeben und aufkochen lassen. Dann mit heißem Wasser zu Saucenkonsistenz verrühren. Mit Senf, Salz, Pfeffer, Essig (vorsichtig), Zucker abschmecken. 4 - 8 Eier kochen (nicht zu hart) und in die Sauce geben.  

Lesen Sie dazu auch: Leckeres und simples DDR-Rezept: So gelingt Ihnen schnell und einfach die beste Eierschecke der Welt! >>

Das passt dazu: Traditionell gehören zu Süßsauren Eiern Salzkartoffeln. Aber sehr gut schmecken sie auch mit Kartoffelbrei. Das Püree rund auf flachen Tellern verteilen und in der Mitte einen freien Platz lassen, in den dann die halbierten Eier mit der Sauce kommen. Das Ganze üppig mit Petersilie dekorieren und los geht der Gaumenschmaus. Sehr schön kann man dazu auch einen grünen Salat reichen. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Köstliches DDR-Rezept: Kennen Sie noch „Laubfrösche“? Aus diesen simplen Zutaten zaubern Sie blitzschnell dieses LECKERE Essen! >>