Dieser Zucker-Zimt-Küchen schmeckt einfach lecker - und verbreitet noch dazu einen herrlichen Duft in der Wohnung. Foto: BK/fth

Das Wochenende steht vor der Tür – und damit auch die Frage: Was gibt es wohl zum Kaffeetrinken? Denn: Wenn schon einmal Zeit ist, es sich mit der Familie gemütlich zu machen, dann richtig! Sie suchen also ein Rezept, das lecker ist, allen schmeckt und noch dazu nicht zu schwer zuzubereiten ist? Versuchen Sie es doch einmal mit diesem leckeren Zimtkuchen, der Lust auf mehr macht!

Leckerer Rührkuchen mit Zucker und Zimt: DAS brauchen Sie dafür!

Der Vorteil: Dieser Kuchen wird nicht nur mit dem Mund gegessen! Er besteht aus den einfachsten Zutaten – und während er backt, wird sich in Ihrer gesamten Wohnung ein köstlicher Duft verbreiten. Dazu passt übrigens wunderbar ein großer Klecks Schlagsahne – gern verfeinert mit einer Spur Vanilleextrakt und einer Prise Zimt.

Lesen Sie jetzt auch: Irres Rezept: Kennen Sie „Potatoe Skins“? Diese gefüllten und überbackenen Kartoffeln werden Sie lieben – und sie sind SO SIMPEL! >>

Sie brauchen: 230 Gramm Butter, 300 Gramm Zucker, 2 Eier, 500 Milliliter Buttermilch, 500 Gramm Mehl, 2 Teelöffel Natron. Zum Verzieren 150 Gramm Zucker und Zimt nach Geschmack.

Zucker-Zimt-Rührkuchen: Mit diesem Rezept gelingt er ganz schnell

Und so geht’s: Butter in einer Pfanne schmelzen. Die geschmolzene Butter wird mit dem Zucker gut verrührt, dann kommen zwei Eier und die Buttermilch hinzu. Alles gut verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. In einer separaten Schüssel Mehl mit Natron verrühren. Die Mehl-Mischung kommt dann in die flüssigen Zutaten und wird gut untergerührt, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

In einer separaten Schüssel eine Zucker-Zimt-Mischung vorbereiten – aus den 150 Gramm Zucker und dem Zimt. Am besten Reichlich Zimt verwenden, damit es richtig zimtig schmeckt! Dann eine Rührkuchenform fetten. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die erste Hälfte des Teigs einfüllen und die Oberfläche dick mit Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Dann restlichen Teig einfüllen und mit Zimt-Mischung abschließen.

Jetzt auch lesen: Ultimative Küchen-Tricks für Hobby-Köche: So bereiten Sie das perfekte Rührei zu! Mit diesem Rezept wird das Wochenend-Frühstück zum Genuss >>

Dann vorsichtig eine Gabel kreuz und quer durch die Masse ziehen, damit sich die Zucker-Zimt-Mischung etwas im Teig verteilt, ein bisschen wie beim Marmorkuchen. Der Kuchen muss dann im Ofen rund 50 Minuten backen. Schon nach kurzer Zeit erfüllt der himmlische Zimt-Duft die Wohnung. Nach der Backzeit 20 Minuten abkühlen lassen, stürzen und in Scheiben schneiden. Guten Appetit!