Dieser Schoko-Lava-Kuchen ist nicht nur Lecker, sondern wird auch theatralisch serviert IMAGO / agefotostock

Es gibt kaum ein zufriedenstellenderes Gefühl als diesen Kuchen aufzubrechen und die cremige Schoko-Füllung langsam herausfließen zu sehen. Noch dazu ist er leicht zu machen, benötigt keine Kuchenform und nimmt nicht viel Platz weg. Einfach den Kuchen vorbereiten und wenn man Lust auf etwas Süßes hat, den Ofen anwerfen und innerhalb von 10 Minuten ist das Dessert fertig.

Lesen Sie auch: Omas gedeckter Apfelkuchen: Süß, saftig, knusprig und ganz ohne Firlefanz – so geht lecker! >>

Der Schoko-Lava-Kuchen wird gerne mit Früchten und/oder Eis serviert IMAGO / agefotostock

Lesen Sie auch: Omas Zitronen-Käsekuchen – ein Rezept mit Tradition und dem besonderen Kick! >>

Zutaten für den Schoko-Lava-Kuchen

Sie brauchen: 200 Gramm Zartbitterschokolade, 100 Gramm Butter, vier Eier, 100 Gramm Zucker, 1 Packung Vanillenzucker und 100 Gramm Mehl

So wird der Schoko-Lava-Kuchen zubereitet

So geht's:  Zunächst die Butter zum schmelzen bringen, nach und nach die Schokolade hinzufügen und auflösen.

Eier und Zucker miteinander vermischen und zu Schaum rühren. Die Schokoladen-Butter-Mischung hinzugeben und alles miteinander nochmal verrühren. Zum Schluss noch das Mehl integrieren.

Lesen sie auch: Der perfekte Spargel aus dem Ofen: So bereiten Sie ihn richtig zu – mit Rezept vom Sternekoch>>

Jetzt Sechs Porzellan-Tassen gründlich mit Butter einfetten. Die Mischung in die Tassen geben. Nun können die Kuchen im Kühlschrank bis zu einer Woche gelagert werden.

Zur Zubereitung den Ofen bei 180 Grad Umluft vorheizen und die Kuchen 11 Minuten Backen. Am Besten den Kuchen vorher aus dem Kühlschrank nehmen und etwas auftauen lassen. Mit Eis oder Früchten servieren.

Guten Appetit!