Für dieses Rezept brauchen Sie Brokkoli, Parmesan und drei weitere Zutaten - daraus zaubern Sie köstliche Püfferchen! Fotos: imago/Panthermedia, imago/H. Tschanz-Hofmann, imago/chromorange

Viele Menschen überlegen, was sie am Abend kochen können – leicht soll es sein und bekömmlich, außerdem nicht zu lange dauern. Außerdem probieren sie gern etwas neues aus und sparen obendrein noch Geld. Bei DIESEM Rezept dürfte das wunderbar funktionieren – denn genau genommen braucht es für diese köstlichen Brokkoli-Parmesan-Puffer nur fünf Zutaten.

Diese leckeren Brokkoli-Puffer sind schnell und einfach zubereitet

Noch dazu sind sie blitzschnell zuzubereiten. Und: Es sind kaum Kohlenhydrate enthalten, die Puffer passen also gut in die meisten Diät-Pläne. Wer das Gericht noch etwas erweitern möchte, kann aus etwas Schmand oder Creme Fraiche, einer zerdrückten Knoblauchzehe, etwas Salz, Pfeffer und ein paar Kräutern einen leckeren Dip für die Püfferchen anrühren.

Lesen Sie dazu auch: Rezept-Klassiker für ein köstliches Abendessen: So leicht zaubern Sie leckere Senfeier wie früher – das Geheimnis ist die Soße! >>

Diese Zutaten brauchen Sie für etwa vier Portionen: 1 Brokkoli, 1 Knoblauchzehe, 1 Ei, 100 Gramm gemahlene Mandeln, 100 Gramm geriebenen Parmesan. Außerdem Salz, Pfeffer und etwa 4 Esslöffel Öl.

So geht’s: Brokkoli waschen, in kleine Röschen zerteilen und diese in einem Topf mit ausreichend gesalzenem Wasser für etwa fünf Minuten kochen. Dann abgießen und die Röschen in einer Küchenmaschine zerkleinern. Wer keine Küchenmaschine hat, kann auch einfach ein Messer dazu verwenden. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Dann den zerkleinerten Brokkoli in eine Schüssel geben und mit gemahlenen Mandeln, Ei, Knoblauch und dem Parmesan zu einem schönen Teig verkneten.

Lesen Sie dazu auch: Deftig und würzig wie bei Oma: Dieser köstliche Möhren-Eintopf mit Fleisch weckt Kindheitserinnerungen! >>

Den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Teigmasse portionsweise zu kleinen Puffern anbraten, bis sie auf beiden Seiten goldgelb sind. Vor dem Servieren auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen. Guten Appetit!