Rundstück warm kommt in Hamburg nicht nur Heiligabend auf den Tisch. CC BY-SA 3.0 de/1971 markus

In Berlin heißt es zum Abschied Tschüss, in Hamburg sagt man Tschüs (mit langem ü) beim Auseinandergehen. Wo der Berliner Schrippen holen geht, verlangt der Hamburger beim Bäcker nach Rundstücken. Und was den Berliner Familien  am Heiligen Abend ihr Kartoffelsalat mit Würstchen, das ist in Hamburg das Rundstück warm.

Lesen Sie auch: Die Hälfte der Deutschen würde der Umwelt zuliebe auf Geschenkverpackungen verzichten – und Sie? >>

Hamburger Rundstück warm: Damit es schnell geht und allen schmeckt

Dabei ist Rundstück warm genauso wenig ein reines Weihnachtsessen wie Kartoffelsalat. Es geht viel mehr darum, etwas auf den Tisch zu bringen, das allen schmeckt, ohne dass jemand dafür den halben Tag in der Küche zubringen muss. Also probieren Sie es dieses Jahr Heiligabend doch auch mal mit Hamburger Rundstück warm. Es ist wirklich ganz einfach – und wirklich sehr lecker. Hier ist das Rezept.

Lesen Sie auch: Leckeres Rezept fürs Weihnachts-Raclette: DIESE Rosenkohl-Bacon-Spieße schmecken fantastisch >>

Sie brauchen: Pro Person je ein Brötchen, eine Scheibe Braten und eine Senf- oder Gewürzgurke, dazu etwas Bratensoße.

So geht's: Machen Sie die Bratenscheiben in der Soße warm, schneiden Sie die Brötchen auf und legen Sie je eine Scheibe Braten auf die untere Brötchenhälfte. Gießen Sie etwas Soße über jedes Rundstück und legen Sie obere Brötchenhälfte daneben auf den Teller oder setzen Sie sie auf die Bratenscheibe. Garnieren Sie jeden Teller mit einer längs geviertelten Gurke – fertig!

Rundstück warm – der Vorläufer des Hamburgers?

Zur Geschichte des Rundstücks warm gibt es mehrere Theorien. Manche sehen darin einfach ein klassisches Reste-Essen. Eine andere Version besagt, dass ein Hamburger Wirt spätabends noch eine Gruppe hungriger Gäste bekam, die Köchin aber nicht mehr da war. Alles, was er noch hatte, waren Brötchen und ein Bratenrest ...

Lesen Sie auch: Kennen Sie Topinambur? Diese Knolle macht Ihr Risotto zu etwas ganz Besonderem! >>

Egal, wie das Hamburger Rundstück warm wirklich entstanden und ob es tatsächlich der Vorläufer des Hamburgers ist, wie manche meinen: Als einfacher Snack erfreut es sich an der Elbe immer noch großer Beliebtheit – und ist das traditionelle Heiligabend-Essen in vielen Hamburger Familien.