Eine deftige Kartoffel-Pfanne ist im Herbst genau das richtige.
Eine deftige Kartoffel-Pfanne ist im Herbst genau das richtige. Imago/Chromeorange

Es ist jedes Jahr das gleiche: Obwohl man weiß, dass der Herbst irgendwann in Deutschland Einzug hält, ist man doch stets davon überrascht, wenn er tatsächlich da ist. Und mit ihm werden nicht nur die Tage kürzer und die Blätter an den Bäumen gelber, nein auch unser Geschmack ändert sich. Die im Sommer noch so allgegenwärtige Lust auf Frische, leichte säure und knackige Texturen weicht der Lust auf deftige Gerichte mit kräftigen Röstaromen. Was passt da besser als ein Pfannengericht? Hier ist das Rezept für eine Herbstpfanne mit Wurst und Champignons.

Lesen Sie auch: Herzhafte Rosenkohl-Küchlein: Dieses Herbstrezept ist unfassbar lecker >>

Die Zutaten für eine deftige Herbstpfanne mit Wurst und Champignons

Sie brauchen für zwei Personen 500 Gramm Kartoffeln, 250 Gramm braune Champignons, 1 Knackwurst (oder eine fleischlose alternative wie zum Beispiel eine Packung Cevapcici aus Erbsenprotein), 1 Zwiebel, 1 Stange Lauch, 1 Esslöffel Butter, 2 Zehen Knoblauch, ½ Bund Petersilie, Salz, Pfeffer, Olivenöl.

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit scharfer Honig-Kruste: Das leckere Rezept für die kleinen Röschen >>

Leckere Champignons gehören in die deftige Herbstpfanne.
Leckere Champignons gehören in die deftige Herbstpfanne. Imago/Winfried Rothermel

Lesen Sie auch: Kartoffel-Käse-Auflauf: Dieses einfache Gericht ist lecker, würzig, herbstlich >>

Das Rezept für deftige Herbstpfanne mit Wurst und Champignons

So geht's: Als erstes kümmern Sie sich um die Kartoffeln: Schälen Sie diese und kochen sie in gesalzenem Wasser für 15 bis 20 Minuten. Anschließend schrecken Sie die Kartoffeln ab und lassen sie abkühlen.

In der Zwischenzeit schneiden Sie die Knackwurst (oder die fleischlose Alternative) in mundgerechte Stücke, putzen die Champignons und entfernen das untere Ende des Stils, würfeln die Zwiebeln fein, hacken die Petersilie grob und schneiden den Lauch in feine Halbringe. Achten Sie beim Lauch darauf, dass sie beim Putzen die Erde zwischen den einzelnen Schichten herausspülen, sonst wird die Herbstpfanne mit Wurst zu einer unfreiwillig knirschigen Angelegenheit.

Lesen Sie auch: Rosenkohl nach Tiroler Art mit Speck und Spiegelei: So schmecken Kohlröschen sogar schon zum Frühstück >>

Nun erhitzen Sie in einer großen Pfanne etwas Öl und braten darin die Knackwurst oder die Alternative an. Ist sie kross, nehmen Sie sie aus der Pfanne und geben Sie in eine Schüssel. Anschließend geben Sie die Zwiebeln und den Lauch in die Pfanne und lassen beides etwas Farbe ziehen. Geben Sie hier ruhig schon einmal Pfeffer und Salz hinzu.

Anschließend kommen noch die Pilze hinzu, die rundherum angebraten werden sollen. Ist alles so weit, nehmen sie auch diese Zutaten aus der Pfanne.

Lesen Sie auch: Leckere Pfanne mit Rosenkohl und Champignons: Dieses herzhafte Herbst-Gericht ist der Hammer! >>

Nun schneiden Sie die Kartoffeln in Scheiben oder mundgerechte Stücke und geben diese mit der Butter und einem ordentlichen Schuss Olivenöl in die gleiche Pfanne und braten alles rundherum an, bis auch die Kartoffeln leicht braun gebraten sind. Dann kommen die zur Seite gestellten Zutaten, die gehackte Petersilie und ein weiterer Spritzer Öl mit in die Pfanne und alles wird miteinander vermengt. 

Schmecken Sie die deftige Herbst-Pfanne mit Pfeffer und Salz ab und dann kann Sie auch schon serviert werden.

Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Cremig-käsiges Rosenkohl-Gratin: Dieses Rezept schmeckt einfach genial! >>