Bruschetta ist ein italienischer Klassiker - und mit dem richtigen Rezept ganz leicht zuzubereiten. imago/agefotostock

Die Sonne strahlt, das Wetter ist schön – und der erste Hitze-Tag bringt Deutschland zum Schwitzen! Viele Hobbyköche stehen angesichts der Temperaturen vor einer schwierigen Frage: Was gibt es am Abend zu essen?

Lesen Sie auch: Das perfekte Rezept zum Wochenende: Turbo-Blechkuchen mit frischen Erdbeeren! Dieser saftige Erdbeerkuchen ist einfach der Hammer >>

Nicht zu schwer sollte es sein – und nach Möglichkeit die Temperaturen in der Küche nicht allzu weit steigen lassen. Sehr gut geeignet ist dafür ein echter italienischer Klassiker: Bruschetta! Das gegrillte Brot mit einem köstlich-würzigen Belag aus Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch schmeckt superlecker, ist schnell zubereitet und nicht zu deftig. Hier kommt das Rezept.

Lesen Sie auch: Für den Grillabend: Geniales Rezept! So machen Sie den einfachsten und besten Kartoffelsalat der Welt – ein Klassiker von Oma >>

Rezept für Bruschetta: Das belegte Brot gibt es in vielen Varianten

Das leckere belegte Brot gibt es übrigens in unzähligen Variationen. Wir kennen den Klassiker aus dem italienischen Restaurant meist mit einem Belag aus Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Basilikum. Aber: Die Geschichte der Bruschetta begann anders! Denn: Es war mal ein Arme-Leute-Essen, das vor allem in Mittel- und Süditalien bekannt war. Damals wurde frisch geröstetes Brot noch warm mit einer halbierten Knoblauchzehe eingerieben und mit etwas Olivenöl beträufelt – fertig war die Urform der Bruschetta.

Lesen Sie auch: Haben Sie das schon mal probiert? Brötchen auf dem Grill backen! Zwei Rezepte für frisches Brot vom Rost >>

Heute gibt es viele Variationen – den Knoblauch-Klassiker, aber auch die Variante mit Tomaten, Rezepte mit Paprika oder Schinkenwürfeln. In diesem Rezept verraten wir Ihnen, wie Sie die Version mit Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch zubereiten. Hier kommt die Anleitung.

Jetzt auch lesen: Für heiße Tage: Eiscreme selber machen ohne Eismaschine! Mit diesem Rezept mit nur drei Zutaten zaubern Sie jede Eissorte der Welt >>

Zutaten für leckeres Bruschetta

Sie brauchen: 5 große Fleischtomaten, zwei rote Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 5 Esslöffel Olivenöl, 1 Bund frischen Basilikum, 1 Stange Ciabatta (hier ein Rezept für Ciabatta), Salz und Pfeffer.

Und so geht’s: Die Tomaten waschen, halbieren, vom grünen Strunk befreien und das Fruchtfleisch in kleine Würfelchen schneiden. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und mit der Knoblauchpresse auspressen und ein paar Basilikumblättchen (nach Geschmack) abzupfen, waschen und fein hacken. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen, mit 2 Esslöffeln Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Kühlschrank für zwei Stunden durchziehen lassen.

Jetzt auch lesen: So knusprig und lecker! Mit diesem Rezept backen Sie ein frisches Baguette aus nur vier Zutaten – Sie MÜSSEN es probieren… >>

Den italienischen Brot-Klassiker Bruschetta gibt es in verschiedenen Variationen. imago/YAY images

Bruschetta selber machen: Im Ofen werden die Brotscheiben richtig knusprig

Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Dann das Ciabatta in etwa einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Mit dem übrigen Öl beträufeln. Das Gitter im Ofen mit Backpapier belegen und die Brotscheiben darauf verteilen. Im Ofen auf mittlerer Schiene für etwa zehn Minuten goldbraun backen. Die Brotscheiben sollten aber nicht zu dunkel werden, sonst könnte es passieren, dass sie zu hart werden und sich schwer beißen lassen.

Lesen Sie auch: Deftiges Rezept wie von Oma: Leckerer Auflauf mit Hackfleisch und Sauerkraut! Sie werden dieses würzige Gericht einfach lieben… >> 

Dann die Brotscheiben aus dem Ofen nehmen und die Tomatenmischung darüber verteilen. Sofort servieren. Wer möchte, kann die Brotscheiben noch mit etwas Rucola servieren und mit grob gehobeltem Parmesan bestreuen. Dazu passt ein leckeres, kühles Glas Weißwein. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Probieren Sie doch mal Blumenkohl-Frikadellen – so einfach, so lecker und richtig schnell gemacht!