Die herzhaft-cremige Soße ist nicht nur ästhetisch ansehnlich sondern  auch schmackhaft IMAGO / YAY Images

Viele Menschen essen ihr Fleisch gerne ohne Soßen oder Beilagen, allerdings ist das auf Dauer sehr eintönig. Wer sein Mittag- und Abendessen etwas aufpäppeln will, braucht nur wenige Zutaten und ein paar Minuten. Perfekt um sich auf die Schnelle ein köstliches Mahl zu bereiten.

Zutaten für die Champignon-Soße

Sie brauchen: Champignons, Gemüsebrühe, Mehl und Butter oder Margarine

Idealerweise sollten die Pilze frisch sein und die Brühe hausgemacht. Es können optional auch andere Pilze verwendet werden, allerdings eignen sich Champignons von der Konsistenz und Geschmack am ehesten.

Lesen Sie auch: Kann ich Spargel auch roh essen? Das müssen Sie über das beliebte Gemüse wissen – mit Rezept!>>

Zubereitung der cremigen Champignon-Soße

So geht's: Die Champignons in einem hohen Topf bei mittlerer Temperatur mit Butter anbraten bis sie Goldbraun sind. Die Pilze herausnehmen und beiseite legen, dabei die Butter nicht wegschütten!

Denselben Topf von der Hitze nehmen, nach und nach Mehl integrieren. Dabei ist ständiges Rühren wichtig, damit sich keine Klumpen bilden.

Wenn die Basis, auch Roux genannt, goldfarben ist und sich wie Honig verhält, die Brühe dazugeben und auf mittlerer Temperatur einkochen lassen.

Lesen Sie auch: Gemüsebrühe selber machen – mit diesem Rezept gelingt es im Handumdrehen! >>

Das Mehl und die Butter sorgen für die Cremige Konsistenz der Soße IMAGO / CTK Photo

Jetzt auch lesen: Spaghetti mit Spargel-Creme-Soße: Mit diesem einfachen Rezept kochen Sie das leckere Gericht zu Hause nach >>

Zum Schluss die Champignons dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist die Ideale Beilage.

Sollte die Soße zu dickflüssig sein kann nachträglich auch Sahne dazugegeben werden. Bon Appetit.