Gebratener Reis ist mit dem richtigen Rezept unheimlich schnell gemacht! Imago/Yay Images

Manchmal muss es in der Küche einfach schneller gehen: Entweder hat man viele Termine, die Kinder artikulieren lautstark ihren Hunger - oder man hat schlichtweg keine Lust den Abend in der Küche zu verbringen. Wenn dann trotzdem etwas gesundes, leckeres und nahrhaftes auf den Tisch soll, braucht es das richtige Rezept. Wie wäre es also mit diesem tollen 20-Minuten-Gericht: Bratreis mit Paprika, Erbsen und Ei!

Lesen Sie auch: Geniales Ost-Gericht wie von Oma: Kennen Sie Eierfrikassee? Dieses leckere Gericht mit Reis werden Sie lieben! >>

Die Zutaten für leckeren Bratreis

Sie brauchen 250 Gramm Express-Reis, 200 Gramm TK-Erbsen, 1 rote Paprika, 2 Eier, 1 rote Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 1 Frühlingszwiebel, 1 Esslöffel Sojasoße, 30 Gramm Cashewkerne, 1 daumengroßes Stück Ingwer, 1 Limette, einige Zweige Koriander, zum Würzen ein paar Chiliflocken.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Richtig toller Kartoffelsalat mit Fleischwurst und Erbsen nach Omas Rezept: Diese leckere Grill-Beilage zaubern Sie in 20 Minuten! >>

Reis ist eine vielfach einsetzbare Sättigungsbeilage. Imago/Yay Images

Lesen Sie auch: Einfacher Tomatensalat mit roten Zwiebeln: Dieses Rezept ist die perfekte Beilage zum Grillen! >>

Bratreis mit Paprika, Erbsen und Ei: Das Rezept!

Und so einfach ist die Zubereitung: Als erstes schneiden Sie die Zwiebel in Halbringe und hacken den Knoblauch und den Ingwer. Die Paprika wird in Streifen geschnitten, die Frühlingszwiebel in schräge Ringe.

Nun erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne und schwitzen Zwiebeln und Ingwer einige Minuten an. Dann geben Sie den Knoblauch, die Lauchzwiebeln und die Paprika hinzu und lassen alles noch einige Minuten Farbe ziehen.

Lesen Sie auch: Frisch-fruchtig und so lecker! Tolles Rezept für Käsekuchen mit Erdbeeren – die perfekte Sommertorte >>

Jetzt kommt der Express-Reis ins Spiel. Geben Sie ihn einfach direkt in die Pfanne und braten Sie ihn unter ständigem Rühren fünf Minuten an. Dann spülen Sie die TK-Erbsen in einem Sieb unter warmem Wasser ab, damit sie schon antauen und geben die tropfnassen Erbsen dann zum Reis.

Nun vermischen Sie in einer Schüssel die Eier mit der Sojasoße, schieben den Reis an den Pfannenrand und geben das Ei in die Mitte. Wenn es anfängt zu stocken, vermischen Sie alles und lassen es auf kleiner Flamme ziehen.

Jetzt auch lesen: Erdbeerlimes selber machen – wie geht das? Mit diesem genialen Rezept zaubern Sie den Sommer-Drink im Handumdrehen! >>

In der Zwischenzeit hacken Sie die Cashewkerne und zupfen die Korianderblätter von den Zweigen ab.

Schmecken Sie den Bratreis nun noch mit etwas Limette, Sojasoße und ein paar Chiliflocken ab und garnieren Sie ihn später mit den Cashewkernen und den Korianderblättern.

Guten Appetit!