Ein leckerer Caesar Salad muss nicht zwangsläufig eine Kalorienbombe sein. Mit unserem Rezept geht es genussvoll und mit weniger Kalorien.
Ein leckerer Caesar Salad muss nicht zwangsläufig eine Kalorienbombe sein. Mit unserem Rezept geht es genussvoll und mit weniger Kalorien. IMAGO/Panthermedia

Wer abnehmen oder auf die Figur achten will, isst in der Regel viel Salat. Doof nur, dass viele Salate echte Kalorienfallen sind. Der originale Caesar Salad ist da das beste Beispiel für. Das Dressing ist fettig und sehr gehaltvoll. Aber es geht auch anders. Wir haben hier ein Rezept für Sie, das gut für die Hüfte und noch dazu unglaublich lecker ist. Probieren Sie es aus, Sie werden begeistert sein.

Lesen Sie auch: Geniales Rezept für schnellen Gurkensalat: Im Nu auf dem Tisch, schmeckt allen >>

Zutaten für den Caesar Salad

Sie brauchen: 1 großer Romanasalat, 250 Gramm Mini-Tomaten, 500 Gramm Hühnerbrustfilet, 2 Esslöffel Rapsöl, 1 Teelöffel Paprikapulver, 1 Prise Pfeffer, 1 Prise Salz, 2 Knoblauchzehen, 4 Scheiben Toastbrot, 2 Esslöffel Olivenöl, 50 Gramm Joghurt, 2 Esslöffel Zitronensaft, 2 Teelöffel Senf, ½ Teelöffel Worcestersoße, 50 Gramm Parmesan

Lesen Sie auch: Geniales Rezept für griechischen Bauernsalat mit Fetakäse – das Dressing macht ihn so unwiderstehlich >>

Der Caesar Salad ist ein echter Klassiker unter den Salaten.
Der Caesar Salad ist ein echter Klassiker unter den Salaten. IMAGO/YAY Images

So wird der Caesar Salad gemacht

So geht’s: Als Erstes marinieren Sie das Hähnchen. Waschen Sie es dazu, tupfen Sie es trocken und schneiden Sie es in Streifen. Geben Sie es zusammen mit einem Esslöffel Rapsöl, einem Teelöffel Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer in einen Gefrierbeutel, verschließen Sie diesen und massieren Sie Öl und Gewürze ins Fleisch ein. Nun kommt es für 30 Minuten zum Durchziehen in den Kühlschrank.

Lesen Sie auch: Energiepauschale, Kinderbonus, Heizkostenzuschuss: Wann kommt welche Zahlung auf meinem Konto an? >>

Das Toastbrot in Würfel schneiden. Einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Toastbrot darin anbraten. Nun die erste Knoblauchzehe schälen, fein hacken. Knoblauch zu den Croutons geben und kurz mitbraten. Croutons aus der Pfanne nehmen, auf ein Küchentuch geben und abtropfen lassen.

Lesen Sie auch: Fitness-Salat mit Couscous und Feta – zum Reinlegen lecker, kaum Kohlenhydrate und absolut gesund! Hier kommt das Rezept >>

Salat putzen, waschen, Blätter abzupfen und auf vier Teller verteilen. Kirschtomaten waschen, halbieren, auf dem Salat verteilen.

Für das Dressing zweite Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mit Joghurt, Zitronensaft, Senf und einem Esslöffel Olivenöl mithilfe eines Stabmixers pürieren. Mit Worcestersoße, Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Salat mit dem Dressing beträufeln.

Restliches Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Die Hähnchenstreifen von beiden Seiten je vier bis fünf Minuten anbraten, danach auf dem Salat anrichten. Salat mit Parmesanspänen bestreuen. Guten Appetit!