Der Apfelmus-Kuchen wird am besten mit einem großen Klecks frischer Schlagsahne serviert. Das Rezept ist perfekt für das Kaffeetrinken am Nachmittag - und auch spontan machbar.
Der Apfelmus-Kuchen wird am besten mit einem großen Klecks frischer Schlagsahne serviert. Das Rezept ist perfekt für das Kaffeetrinken am Nachmittag - und auch spontan machbar. imago/Panthermedia

Am Wochenende wird in vielen deutschen Haushalten wieder gebacken – und dabei landet sicherlich häufiger ein Apfelkuchen im Ofen, denn wir sind mitten in der Saison! Wie mögen Sie den Obstkuchen am liebsten? Mit Streuseln, mit Pudding-Füllung oder als gedeckten Apfelkuchen? Hier kommt eine Variante, die noch viel einfacher zu machen ist. Denn: Hierfür müssen nicht kiloweise Äpfel geputzt werden – der Kuchen wird mit Apfelmus gefüllt!

Lesen Sie auch: Blätterteig-Apfelkuchen nach Omas Rezept: So schnell gemacht, so saftig, so köstlich! >>

Jetzt auch lesen: Leckeres Rezept aus Omas Kochbuch: So kochen Sie ganz einfach die beste Gulaschsuppe der Welt – schmeckt wie zu DDR-Zeiten >>

Rezept für Apfelkuchen mit Apfelmus: So wird er richtig zart

Das macht die Zubereitung des Apfelkuchen schneller – und gleichzeitig wird der Kuchen so zart, dass er förmlich auf der Zunge zergeht. Denn es sind keine Stückchen enthalten, die Füllung besteht aus Apfelmus. Eine zarte Decke mit einer leckeren und süßen Zuckerguss-Glasur setzt dem Kuchen ein Krönchen auf.

Jetzt auch lesen: Raffinierter Apfelkuchen aus Frankreich: Kennen Sie schon „Tarte Tatin“? So gelingt der zarte, saftige Kuchen im Handumdrehen >>

Servieren Sie den Apfelkuchen am besten mit einem großen Klecks Schlagsahne oder noch warm mit einer Kugel Vanilleeis – so wird der simple Kuchen zum perfekten Dessert für den Herbst. Übrigens: Weil sich Apfelmus prima lagern lässt und man immer ein Glas im Vorratsschrank haben kann, ist dieser Blitz-Kuchen auch perfekt als spontanes Backwerk geeignet. Hier kommt das Rezept.

Jetzt auch lesen: Lecker, heiß und deftig! Rezept für Erbseneintopf mit Würstchen wie in der DDR: Diese geniale Suppe weckt Erinnerungen >>

Zutaten für Apfelmus-Kuchen: Das brauchen Sie dafür

Sie brauchen für den Apfelkuchen: 550 Gramm Mehl, 175 Gramm Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 250 Gramm Butter, 2 Eier, 1 Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, 1 großes Glas Apfelmus (etwa 700 Gramm), 200 Gramm Puderzucker

Lesen Sie auch: Supergünstig und superlecker! Rezept für Brot: So backen Sie das beste und einfachste Zwiebelbrot der Welt >>

Apfelmus gibt es im Supermarkt - es lässt sich super lagern, sodass man dieses Rezept für Apfelkuchen auch spontan backen kann.
Apfelmus gibt es im Supermarkt - es lässt sich super lagern, sodass man dieses Rezept für Apfelkuchen auch spontan backen kann. imago/Shotshop

Und so geht der Apfelkuchen: Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter, Eier, Backpulver und Salz in eine große Rührschüssel geben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Das geht mit den Händen, aber auch mit den Knethaken eines Handrührgerätes. Dann den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Jetzt auch lesen: Geniales Rezept wie von Oma: Gedeckter Apfelkuchen mit Cremiger Füllung! Dieser Obst-Kuchen ist unfassbar saftig – der Wahnsinn >>

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Wenn der Teig für den Apfelkuchen durchgekühlt ist, aus dem Kühlschrank nehmen und in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Dann das Apfelmus darauf verteilen und glatt streichen. Wer möchte, kann über das Apfelmus noch etwas Zucker-Zimt-Mischung streuen – das ist aber optional.

Nun auch die zweite Teighälfte ausrollen und vorsichtig auf das Apfelmus legen. An den Rändern etwas andrücken und die Oberseite mit einer Gabel vorsichtig mehrfach einstechen, damit beim Backen die Luft entweichen kann. Apfelkuchen im Ofen für etwa 30 Minuten backen und danach entweder warm servieren oder auskühlen lassen.

Lesen Sie auch: Aus Omas Rezeptbuch: Der schnellste Apfelkuchen der Welt – in zehn Minuten im Ofen! >>

Wer mag, kann den Apfelkuchen noch mit Zuckerguss bestreichen. Dafür den Puderzucker mit etwa 5 Esslöffeln Wasser anrühren und auf dem Kuchen verteilen. Guten Appetit!