Dieser super-leckere gefüllte Bienenstich ist nicht so schwer zu machen, wie er aussieht. IMAGO / MiS

Sie suchen noch nach einer Idee fürs Kaffeetrinken mit den Eltern? Sie bekommen am Besuch und wollen den mit einer Leckerei beeindrucken? Dann zaubern Sie doch mal einen gefüllten Bienenstich auf den Tisch. Die Cremefüllung mit Vanille-Pudding macht ihn wirklich unwiderstehlich, die Decke aus karamellisierten Mandelblättchen ist eine Wucht.

Und das Beste ist: Der Kuchen ist nicht so schwierig zu machen wie er aussieht. Schinden Sie Eindruck, wagen Sie sich an den gefüllten Bienenstich. Hier kommt das Rezept.

Lesen Sie auch: Super-leckeres, einfaches Spritzgebäck: So backen Sie die perfekten Kekse für die Vorweihnachtszeit >>

Zutaten für den gefüllten Bienenstich mit Pudding:

150 Gramm Mehl, 150 g Zucker, 3 Eier, 1 Teelöffel Backpulver; Für die Füllung: 1 Packung Pudding-Pulver (Vanille), 500 Milliliter Schlagsahne, 2 Packungen Sahnesteif; Für das Topping: 100 Gramm Mandelblätter, 4 Esslöffel Zucker, 100 Gramm Butter

Lesen Sie auch: Himmlische Bratäpfel: In 50 Minuten vom Ofen auf den Tisch – so lecker, so schnell gemacht! >>

Bienenstich mit Puddingfüllung zählt zu den leckersten Kuchen. MAGO / Shotshop

Lesen Sie auch: Super einfach, mega-lecker: Dieses Rezept für Apfelkuchen vom Blech gelingt und schmeckt einfach jedem >>

So wird der Bienenstich mit Pudding-Füllung gemacht:

Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Wasser, Eier und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer schaumig schlagen. Mehl und Backpulver unterrühren.

Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Tipp: Macht man das Backpapier nass und knüllt es zusammen, lässt es sich danach besser in Form bringen.

Weiche Butter gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Dazu die Butter in Flocken rupfen. Mandelblättchen verteilen und vier Esslöffel Zucker drüber streuen.

Kuchen für 30 Minuten backen. Ist der Teig fest (Stäbchenprobe) und der Zucker braun und karamellisiert, ist der Kuchen fertig gebacken. Rausnehmen und auf dem Ofenrost abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Pudding-Füllung vorbereiten. Dazu die Sahne etwas anschlagen, Pudding-Pulver und Sahnesteif hinzufügen und zusammen steifschlagen.

Abgekühlten Teig mit einem großen, scharfen Messer in zwei Hälften schneiden. Pudding-Füllung auf der unteren Hälfte verteilen, Deckel drauf. Und ab damit in den Kühlschrank für mindestens zwei Stunden.

Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Sparen am „Black Friday“: Neun Tipps für die erfolgreiche Schnäppchen-Jagd >>

Der Bienenstich, eine 100 Jahre alte Tradition

Der Bienenstich mit leckerer Puddingfüllung ist gut 100 Jahre alt. Zum ersten Mal Erwähnung fand der Bienenstich in einem Kochbuch des Badischen Frauenvereins von 1913. Allerdings war er damals wohl noch nicht gefüllt. Das kam erst, als es auch zunehmen in Privathaushalten Kühlmöglichkeiten gab.