Dieser leckere Kartoffelsalat ist die perfekte Beilage zur Grill-Wurst. Und: Er ist innerhalb kurzer Zeit fertig. imago/Panthermedia

Das Wetter wird schöner, diese Woche stehen bereits bis zu 20 Grad an. Das bedeutet: Es kann langsam angegrillt werden! Am Wochenende werden viele Menschen den Rost aus dem Keller holen, um die ersten Würstchen zu brutzeln. Und was gibt’s dafu? Natürlich Kartoffelsalat!

Für die leckere Beilage hat jeder ein eigenes Rezept. Dieses hier ist das einfachste der Welt… und noch dazu unglaublich lecker. Probieren Sie es unbedingt mal aus!

Jetzt auch lesen: Grill-Klassiker mal anders: Kennen Sie Nudelsalat mit Pesto? Er ist SO LECKER! Mit diesem Rezept zaubern Sie die Beilage ganz fix >>

Rezept für Kartoffelsalat zum Grillen: Diese Zutaten brauchen Sie dafür

Neben Kartoffeln bildet nämlich Fleischsalat die Basis dieser Mischung. In Kombination mit Gurkenbrühe und Gewürzen wird er zur geschmeidigen Salatsoße, in der sogar schon Fleischwurst enthalten ist, die man sonst separat schnippeln müsste. Der fertige Salat ist unglaublich cremig, schmeckt am besten, wenn er gut durchgezogen ist… und ist eine wahre Freude für Grill-Fans. Hier kommt das simple und leckere Rezept.

Lesen Sie dazu auch: Leckeres Rezept: Kennen Sie „Arbeiterschnitzel mit Rücklicht“? DAS verbirgt sich hinter dem Namen – und so bereiten Sie es zu! >>

Sie brauchen: 1000 Gramm festkochende Kartoffeln, 2 große Becher Fleischsalat, 1 Glas Gewürzgurken, 2 rote Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, kleingehackte Petersilie

So geht’s: Die Kartoffeln mit Schale in einen großen Topf mit Wasser geben und kochen, bis sie gar sind. Dann gut abkühlen lassen und pellen. Anschließend in kleine Stücke schneiden und in eine ausreichend große Schüssel geben. die Gewürzgurken abgießen und klein würfeln. Zwiebeln schälen und ebenfalls in sehr kleine Würfel hacken.

Leckeres Rezept für Kartoffelsalat: Mit Fleischsalat geht er ganz einfach

Die Gurken und die Zwiebeln zu den Kartoffeln geben. Dann in einer separaten Rührschüssel den Fleischsalat mit etwas Gurkenbrühe zu einer cremigen Soße verrühren. Mit ausreichend Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver würzen. Diese Soße dann zur Kartoffel-Gurken-Mischung schütten und alles gut durchrühren. Dann sollte der Salat im Kühlschrank abgedeckt für ein paar Stunden ziehen, nur so kann die Soße ihren Geschmack entfalten.

Lesen Sie auch: Leckerer Nudelsalat mit Knoblauch-Parmesan-Dressing: Dieses Rezept macht Lust auf Urlaub in Italien >>

Am Ende mit etwas gehackter Petersilie bestreuen und servieren. Tipp: Der Salat lässt sich beliebig erweitern. Wer mag, kann etwa ein paar Erbsen hinzufügen. Wer noch etwas Süße in die Mischung bringen möchte, kann außerdem einen kleingeschnittenen Apfel unterheben. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Den Grill richtig reinigen: Zeitung, Backpulver, Asche – Die besten Hausmittel für einen sauberen Rost >>