Scharf und richtig lecker: Spaghetti alla puttanesca. Foto: 
Imago/Shotshop

Ein italienischer Pasta-Klassiker mit einem pikanten Namen: Das Gericht Spaghetti alla puttanesca, also Spaghetti nach Hurenart, stammt aus Süditalien. Die Nudeln werden hier mit einer würzigen Tomatensoße mit Kapern, Thunfisch und Sardellen serviert.

Zum Ursprung des schlüpfrigen Namens gibt es verschiedene anekdotische Erklärungen. So heißt es bei einer, dass Prostituierte dieses Gericht schnell und einfach zwischen den Besuchen ihrer Freier zubereiten und essen konnten.

Schnell und einfach zubereitet sind Spaghetti alla puttanesca tatsächlich. Probieren Sie es aus!

Rezept für Spaghetti alla puttanesca

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 Sardellenfilets in Öl
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 100 ml trockener Rotwein
  • 400 g Spaghetti
  • 2 El Kapern
  • 2 El schwarze Oliven, entsteint
  • 1 EL fein gehackte Petersilie
  • gutes Olivenöl

Zubereitung

1. Die Tomaten anritzen, mit heißem Wasser überbrühen und häuten. Dann klein würfeln.

2. Den Knoblauch schälen. Zusammen mit den Sardellen und der Chilischote hacken. Den Mix in 3–4 El Olivenöl anbraten.

3. Die Tomaten und den Rotwein dazugeben, zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und etwa 15–20 Minuten köcheln lassen bis die Tomaten zu einer dickflüssigen Soße eingekocht sind.

4. Spaghetti in Salzwasser al dente kochen.

5. Oliven und Kapern unter die Soße mischen und mit Salz abschmecken.

6. Spaghetti abgießen, mit der Soße mischen und auf tiefen Tellern anrichten. Mit der Petersilie bestreuen – und servieren.

Lesen Sie auch: Ciabatta: Das italienische Weißbrot selbst backen - so geht's >>

Tipp: In Italien wird Spaghetti alla puttanesca häufig als erster Gang serviert. Man kann dazu Weißbrot reichen.