An diesen Daten erkennen Verbraucher die von der Rückrufaktion betroffenen Flaschen. Foto: Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA

Weil unzählige Flaschen der Marke Afri-Cola zerspringen können, haben Hersteller Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH sowie die Supermarktkette Rewe eine Rückrufaktion gestartet. Laut Getränkehersteller weisen die Flaschen „eine Instabilität auf, die zu einer Rissbildung und schlimmstenfalls zu einem Zerbersten der Flasche führen könnte“.

Welche Ein-Liter-Glasflaschen der Cola betroffen sind, können Verbraucher laut Hersteller an dem jeweiligen Mindesthaltbarkeitsdatum erkennen. Die Angaben befinden sich auf der Rückseite des Halsetikettes auf den Glasflaschen „afri Cola 10 mg Coffein“ und „afri Cola ohne Zucker“.

Betroffene Mindesthaltbarkeitsdaten:

12.03.2021 13.03.2021 16.03.2021 17.03.2021 08.06.2021 09.06.2021

Der Hersteller bittet Kunden, die Flaschen mit einem dieser Mindesthaltbarkeitsdaten gekauft haben, die Glasbehälter „zu öffnen, zu entleeren und im Markt direkt zurückzugeben.“ Die Flaschen sollten vor dem Entleeren zudem „als Splitterschutz in ein Tuch eingeschlagen“ werden. Der Kaufpreis wird laut Hersteller „auch ohne Vorlage eines Kassenbons“ erstattet.

Für Verbraucherfragen ist unter der Telefonnummer 06841 105 1500 von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr eine Hotline eingerichtet. Darüber hinaus werden Verbraucherfragen unter der E-Mail-Adresse info@nvf-marken.de beantwortet.