Die Strandkörbe stehen bereit: Zu Ostern erwartet die Tourismusbranche an der Ostsee eine Auslastung von 75 Prozent. Viele Corona-Regeln wurde jetzt aufgehoben.
Die Strandkörbe stehen bereit: Zu Ostern erwartet die Tourismusbranche an der Ostsee eine Auslastung von 75 Prozent. Viele Corona-Regeln wurde jetzt aufgehoben. Christian Charisius/dpa

In den meisten Bundesländern ist 3G schon seit Anfang April Geschichte. Doch Mecklenburg-Vorpommern wurde am 24. März zum Corona-Hotspot erklärt. Also wurden die bis dahin geltenden Einschränkungen aufrechterhalten. Das ändert sich nun pünktlich für den Oster-Urlaub. Vieles, was vorher nicht ging, geht jetzt wieder – auch an der Ostsee. Was Urlauber jetzt wissen müssen und welche Corona-Regeln noch gelten.

Lesen Sie auch: Freudensprünge im Holland-Park: Ein Kinderparadies vor den Toren Berlins >>

Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) appellierte mit Blick auf Ostern und die damit verbundenen Reisen an die Menschen, sich vor Besuchen von Verwandten und Freunden freiwillig zu testen. „Vorsicht und Rücksichtnahme schaffen mehr Sicherheit und reduzieren die Gefahr von Ansteckungen“, sagt sie. Die meisten verpflichtenden Einschränkungen sind aber aufgehoben. Ein Überblick:

Wo bleibt die 3G-Regel an der Ostsee bestehen?

Pünktlich zu Ostern fällt am Donnerstag (0.00 Uhr) fast überall in Mecklenburg-Vorpommern die 3G-Regel. Ausnahmen sind Krankenhäuser und Pflegeheime.

Jetzt lesen: Wohin an Ostern? Bunte Parks, schnelle Bahnen, starke Ritter: Sieben geniale Tipps für Ausflüge an den Ostertagen >>

Wo entfällt an der Ostsee die 3G-Regel?

In Innenräumen gilt: Es genügen Maske und Abstand. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss nun keinen Test mehr vorlegen, wenn er oder sie zum Beispiel zum Friseur, ins Restaurant, Fitnessstudio, Kino, Museum oder Theater geht.

Was gilt an der Ostsee in Clubs und Discos?

In Clubs und Diskotheken gilt weiterhin sogar 2Gplus-Regel. Zutritt hat nur, wer geimpft oder genesen und zusätzlich getestet ist.

Lesen Sie auch: Lange Schlangen und viel Wartezeit: BER-Pannenflughafen warnt vor Chaos in den Osterferien! >>

Für den Osterurlaub entfallen an der Ostsee viele Corona-Regeln.
Für den Osterurlaub entfallen an der Ostsee viele Corona-Regeln. Jens Büttner/dpa

Was gilt beim Einkaufen im Osterurlaub an der Ostsee?

Im Einzelhandel muss eine medizinische oder eine FFP2-Maske getragen werden, genauso in Museen, Hotels, der Gastronomie und bei körpernahen Dienstleistungen.

Was gilt für Touristen in Hotels an der Ostsee?

Touristen, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen nach wie vor bei der Anreise im Hotel einen Negativtest vorlegen. Die Wiederholung der Testung nach drei Tagen entfällt allerdings.

Die weiterhin geltende Pflicht zum Corona-Test anreisender ungeimpfter Urlauber hält Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) nicht für eine große Beeinträchtigung des Ostergeschäfts. Die Branche erwarte 300-000 Gäste in Mecklenburg-Vorpommern, das entspreche einer Auslastung von 75 Prozent, sagte sie.