Knobeln Sie mit.  Grafik: Berliner KURIER

Na, haben Sie heute schon Ihre grauen Zellen angestrengt? Dann wird es aber Zeit… Herzlich Willkommen zu einer kleinen Rätsel-Runde! Der KURIER hat für Sie drei lustige Streichholz-Rätsel, die Ihnen eine Gelegenheit zum Grübeln geben. Warum das wichtig ist? Weil Rätseln glücklich macht – und dafür sorgt, dass die Hirnwindungen nicht rosten. „Viele routinemäßige Arbeiten im Büro oder im Haushalt werden von uns wie im Schlaf absolviert. Das Gehirn schaltet ab. Aber dieser ‚Gedankenlosigkeit‘ sollten Sie entgegenwirken“, schreibt der Bonner Arzt Dr. med. Joachim Christ.

Sein Tipp: „Stellen Sie sich immer wieder kleine Aufgaben, damit die Rädchen im Kopf weiterlaufen. Spielen Sie mal wieder eine Partie Schach, statt sich den ganzen Abend vom Fernseher berieseln zu lassen.“ Wichtig ist es, den Grips öfter anzustrengen, „Gehirn-Jogging“ ist nicht umsonst ein Trend. Denn die kleinen Aufgaben können bewirken, dass sich unter anderem die Gedächtnisleistung langfristig verbessert. KURIER stellt Ihnen drei Streichholz-Rätsel – können Sie die Aufgaben lösen? Die Lösungen der kleinen Denksport-Übungen finden Sie ganz unten.

Rätsel 1: Können Sie den Käfer befreien? Ein kleiner Marienkäfer sitzt auf einer Schaufel fest, die aus vier Streichhölzern gebaut ist. Können Sie den Käfer von der Schaufel befreien? Sie dürfen nur zwei der Streichhölzer umlegen.

Befreien Sie den Käfer! Grafik: Berliner KURIER

Rätsel 2: Schaffen Sie es, das Haus zu drehen? Sie sehen ein kleines Bauernhaus, gebaut aus zehn Streichhölzern. Schaffen Sie es, die Giebel-Seite des Hauses (also jene, die jetzt nach rechts zeigt) nach links zeigen zu lassen? Sie dürfen, um dieses Ziel zu erreichen, nur zwei Hölzchen umlegen.

Drehen Sie das Bauernhaus! Foto: Berliner KURIER

Rätsel 3: Lassen Sie das Pferd nach links schauen! Sie sehen ein Pferd, gelegt aus fünf Streichhölzern. Ihre Aufgabe: Sorgen Sie dafür, dass das Tier nicht mehr nach rechts, sondern nach links schaut. Sie dürfen dafür nur ein Hölzchen umlegen. Achtung: Es ist nicht die Lösung, einfach das „Kopf-Hölzchen“ zu kippen!

Was muss getan werden, damit das Pferd nach links schaut? Foto: Berliner KURIER

Konnten Sie die Streichholz-Rätsel lösen? Dann dürfen Sie jetzt weiter nach unten scrollen - hier finden Sie die Lösungen für die kleinen Aufgaben.

Zwei Hölzchen werden umgelegt - schon sitzt der Käfer außerhalb der Schaufel. Foto: Berliner KURIER
Diese beiden Hölzchen müssen versetzt werden, damit die Giebel-Seite des Hauses nach links zeigt. Foto: Berliner KURIER
Ein Hölzchen wird gekippt, dann schaut das Pferd nach links - wenn man das ganze Rätsel um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn dreht. Foto: Berliner KURIER