Martin Rütter ist bekannt für unkonventionelle Methoden.
Martin Rütter ist bekannt für unkonventionelle Methoden. Imago/Karina Hessland

Martin Rütter ist durch seine direkte Art bekannt. Dazu gehören offene Ansagen und manchmal auch unkonventionelle Methoden. Viele lieben das. Andere regen sich auch gerne darüber auf. Genau das tun gerade wieder viele. Und wie!

Was war passiert. Bei RTL wurde der Hundeprofi nach Tipps für Silvester befragt. Viele Tiere reagieren auf das Feuerwerk panisch. Da hat Martin Rütter einen besonderen Tipp parat: Ein Schlückchen Alkohol wirke zur Beruhigung Wunder, erklärt er.

„Auch wenn die Nation jetzt aufschreit, ich habe eine hohe Meinung von einem Schuss Eierlikör“, sagt Rütter. Der ohrenbetäubende Lärm von Böllern, Knallfröschen und Raketen sei für die Vierbeiner mit viel Stress verbunden. Da sei ein kleines Gläschen zur Beruhigung kein Fehler. 

Lesen Sie auch: Liebt mein Hund mich wirklich? Zehn Anzeichen, die es beweisen – und welche Fehler Sie dabei nicht machen sollten! >>

Lesen Sie auch: Gebrannte Mandeln selber machen: Mit diesem Rezept ist es ganz einfach! >>

Rütter: „Mir ist klar, dass Alkohol giftig ist für Hunde“

Natürlich gehe es nicht darum, seinen Hund literweise mit Hochprozentigem abzufüllen. „Mir ist klar, dass Alkohol giftig ist für Hunde“, betont Rütter. In der richtigen Dosierung könne er einem ängstlichen Hund  Silvester aber sehr helfen. Ihm sei bewusst, dass er für diesen Tipp voraussichtlich einige Kritik einstecken muss. 

Und so kam es auch. Im Netz schlagen Hundebesitzer und auch einige selbsternannte Experten ob des Rütter-Vorschlags verbal die Hände über dem Kopf zusammen. Von Körperverletzung ist da die Rede – und von Tierquälerei. Es gehört wohl heute dazu, dass Martin Rütter in diesem Zusammenhang sogar  als „Mörder“ beschimpft wird, man ihm mindestens aber Gewaltfantasien unterstellt.

Lesen Sie auch: Riesen-Aufregung bei TV-Dreh mit Martin Rütter: Hund entlaufen, Zuschauer stinksauer auf RTL! >>

Ein Gläschen Eierlikör kann sicher lecker sein – aber beruhigt es auch den Hund?
Ein Gläschen Eierlikör kann sicher lecker sein – aber beruhigt es auch den Hund? IMAGO/Shotshop

Lesen Sie auch: In welchen Müll kommen Taschentücher? Und drei weitere Mülltrennungs-Irrtümer >>

Davon lässt sich der RTL-Hundeprofi aber nicht beirren: „Wenn die Hunde einen kleinen Schuss Eierlikör haben, dann sind die so ein bisschen verlangsamt und dadurch auch ein bisschen cooler. Die schlafen einfach fester“, erklärt er. Unterstützt wird er dabei von Tierarzt Ralph Rückert aus Ulm, mit dem Rütter auch regelmäßig zusammenarbeitet. Auch der Mediziner ist der Meinung, dass eine kleine Menge Eierlikör bei extrem panischen Hunden die Angst lindern kann.

Eierlikör: Tierarzt liefert Formel für Dosierung

Auf seiner Webseite gibt Rückert sogar eine Formel zur Dosierung an – allerdings ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung. „Mit maximal 0,4 Gramm Alkohol pro Kilogramm Körpergewicht bleiben wir meilenweit von dem Bereich entfernt, in dem Gesundheitsgefahren vorstellbar wären“, schreibt der Tierarzt. Seine Formel: 

Gewicht des Hundes bis 25 Kilogramm: Körpergewicht in kg x 0,4 x 100 / Prozent des Alkohols = Gesamtmenge in ml.

Gewicht des Hundes von 26 kg bis 50 Kilogramm: Körpergewicht in kg x 0,3 x 100 / Prozent des Alkohols = Gesamtmenge in ml.

Gewicht des Hundes ab 50 kg: Körpergewicht in kg x 0,2 x 100 / Prozent des Alkohols = Gesamtmenge des zu verabreichenden alkoholischen Getränks in ml.

Die Gesamtmenge des alkoholischen Getränks sollten Hundebesitzer demnach auf zwei bis drei Portionen aufteilen. Idealerweise bekomme das Tier alle zwei Stunden etwas – den letzten „Schnaps“ dann etwa eine halbe Stunde vor Mitternacht, heißt es bei Rückert. 

Martin Rütter ist gerade wieder auf Bühnen-Tour durch Deutschland.
Martin Rütter ist gerade wieder auf Bühnen-Tour durch Deutschland. IMAGO/Zoonar

Kein Eierlikör ohne Rücksprache mit dem Tierarzt

Der Tierarzt liefert dieses Beispiel: „Ein 15 Kilogramm schwerer Hund bekommt einen 20-prozentigen Eierlikör nach folgender Empfehlung: 15 Kilogramm (Körpergewicht) x 0,4 x 100 / 20 (Alkoholanteil in Prozent des Eierlikörs) = 30 Milliliter Eierlikör. Davon einen Esslöffel (ca. 15 Milliliter) um 21.30 Uhr und einen weiteren um 23.30 Uhr.“

Alkohol zur Beruhigung sollte den Vierbeinern aber niemals verabreicht werden, ohne das zuvor mit dem Tierarzt abzusprechen. Auch nicht in kleinsten Dosen. Jedes Tier reagiere anders und nur der Experte vor Ort könne das einschätzen. Bitte nie vergessen: Alkohol kann im schlimmsten Fall für Hunde sogar tödlich sein.

Wer auf Alkohol deshalb lieber verzichten will, kann sein Tier zu Silvester auch erst einmal mit ein paar einfachen Tricks beruhigen: Schließen Sie die Rollläden, Leckmatten und Kauspielzeuge nehmen die Angst. Dazu wirken viel Nähe und Streicheleinheiten meist Wunder. Im Extremfall kann Ihr Tierarzt auch ein sanftes Beruhigungsmittel verordnen.