Pfingstrosen sind echte Juwelen im Garten – und das nicht nur aufgrund ihrer riesigen Blüten und ihrem zarten Duft. IMAGO/Shotshop

Die Pfingstrose ist einfach unverschämt schön. Ihre Blüten erstrahlen in den sattesten Farben. Die Stauden kommen jedes Jahr wieder – einige werden über 100 Jahre alt. Nach ihrer atemberaubenden Blüte hält der buschige Büschel aus hübschen, glänzend grünen Blättern der Pfingstrose den ganzen Sommer über und wird dann im Herbst purpurrot oder golden – so stattlich und würdevoll wie kaum ein anderer blühender Strauch. Genießen Sie die traumhaften Blumen von Frühling bis Sommer – im Garten oder der Vase. KURIER erklärt, wie man Pfingstrosen pflanzt, schneidet und pflegt.

Lesen Sie auch: Kann man nassen Rasen mähen? Worauf Sie bei feuchtem Gras achten müssen und was Sie mit nassem Rasenschnitt niemals tun sollten >>

Wann haben Pfingstrosen Saison? Wann blühen Pfingstrosen?

Pfingstrosen blühen vom späten Frühling bis zum Frühsommer, abhängig von ihrem Standort und der Art der Pfingstrosen, die Sie anbauen. Viele Gärtnereien bieten früh- , mittel- und spätblühende Sorten an, sodass Sie die Pfingstrosensaison über viele Wochen ausdehnen und sich so lange wie möglich an diesen schönen Blüten erfreuen können!

Lesen Sie auch: Oleander gießen, düngen, schneiden: Ein einfaches Hausmittel ist der perfekte Dünger >>

Wo sollte man Pfingstrosen pflanzen?

Pfingstrosen sind nicht sonderlich wählerisch. Trotzdem sollten Sie den Standort nicht ganz beliebig auswählen. Einmal eingepflanzt lassen sich Pfingstrosen nicht gut verpflanzen.

Pfingstrosen mögen volle Sonne! Ein halbschattiges Plätzchen ist okay, aber sie blühen am besten an einem sonnigen Ort, der jeden Tag 6 bis 8 Stunden Sonnenlicht bekommt.

Bieten Sie Schutz vor starkem Wind, da die großen Blüten der Pfingstrosen sie kopflastig machen können. Verwenden Sie bei Bedarf Pfähle, um sie hochzuhalten. Pflanzen Sie Pfingstrosen nicht zu nah an Bäumen oder Sträuchern, da sie nicht gerne um Nahrung, Licht und Feuchtigkeit konkurrieren.

Lesen Sie auch: Hortensien richtig einpflanzen und pflegen: Mit dieser Erde und diesen Gieß-Tipps wachsen sie perfekt >>

Wichtig: Züchten Sie die Staude in tiefem, fruchtbarem, humusreichem, feuchtem Boden. Achten Sie darauf, Staunässe zu vermeiden. Der pH-Wert des Bodens sollte neutral sein.

Wann sollte man Pfingstrosen pflanzen?

Pfingstrosenpflanzen benötigen wenig Pflege, solange sie richtig gepflanzt werden. Am besten pflanzen Sie Pfingstrosen im Herbst: Ende September und im Oktober. Pfingstrosen sollten etwa sechs Wochen, bevor der Boden gefriert, an Ort und Stelle angesiedelt werden.

Obwohl es möglich ist, Pfingstrosen im Frühjahr zu pflanzen, gedeihen im Frühjahr gepflanzte Pfingstrosen einfach nicht so gut. Experten sind sich einig: Sie liegen in der Regel etwa ein Jahr hinter den Herbstpflanzungen zurück.

Lesen Sie auch: Geranien richtig gießen und pflegen: Mit einem einfachen Hausmittel zu prächtiger Blüte >>

Pfingstrosen überzeugen durch ihre atemberaubende Blüte. IMAGO / Westend61

Lesen Sie auch: Handy beschlagnahmt, weil ich einen Polizeieinsatz gefilmt habe: Ist das überhaupt erlaubt oder geht die Polizei da zu weit? >>

Wie pflanzt man Pfingstrosen?

Pfingstrosen werden normalerweise als wurzelnackte Knollen mit 3 bis 5 Knospen verkauft. Platzieren Sie die Pfingstrosen etwa einen Meter  voneinander entfernt, um eine gute Luftzirkulation zwischen den Pflanzen zu ermöglichen.

Graben Sie an einem sonnigen Ort ein großzügiges Loch, etwa 60 Zentimeter tief und genauso breit, in gut durchlässigen Boden. Der Boden profitiert von der Zugabe von organischem Material in das Pflanzloch. Wenn der Boden schwer oder sehr sandig ist, reichern Sie ihn mit zusätzlichem Kompost an.

Lesen Sie auch: Den Olivenbaum richtig gießen und pflegen: Was tun gegen gelbe Blätter? >>

Setzen Sie die Wurzel so, dass die Augen nach oben auf einen Erdhügel im Loch zeigen, und platzieren Sie die Wurzeln nur 5 Zentimeter unter der Erdoberfläche. Nicht zu tief pflanzen!

Füllen Sie dann das Loch wieder auf. Stampfen Sie die Erde sanft an. Jetzt noch gründlich wässern – fertig!

Lesen Sie auch: Ist es jetzt zu spät für den Rosenschnitt? Wie schneide ich Rosen richtig, wann soll man Rosen düngen? >>

Wie düngt man Pfingstrosen richtig?

Wie Kinder brauchen junge Pfingstrosen Zeit, um sich zu entwickeln. Sie brauchen in der Regel einige Jahre, um sich an ihrem Standort zu etablieren, zu blühen und zu wachsen.

Besonders anspruchsvoll sind Pfingstrosen aber nicht. Im Gegensatz zu den meisten Stauden müssen sie nicht alle paar Jahre ausgegraben und geteilt werden.

Ist der Boden beim Einpflanzen mit Kompost und etwas Dünger gut vorbereitet worden, sollte das für das erste Jahr ausreichen.

Wenn der Boden schlecht ist, ist die perfekte Zeit zum Düngen der Frühsommer, nachdem die Pfingstrosen geblüht haben und die Blüten abgestorben sind. Verwenden Sie zum Düngen gut verrotteten Kompost. Während das darin enthaltene Phosphor für die Pflanzenblüte von Bedeutung ist, fördert das Kalium den Zucker- und Stärkehaushalt der Pfingstrose.

Lesen Sie auch: Die Fetthenne richtig gießen und düngen ohne viel Aufwand: Pflegeleichte Pflanze für Garten und Balkon >>

Wie kann man die Pfingstrosen beim Wachsen unterstützen?

Helfen Sie den Stielen. Wenn Pfingstrosen eine strukturelle Schwäche haben, dann sind es ihre Stängel, die manchmal nicht stark genug sind, um ihre gigantischen Blüten zu tragen. Greifen Sie am besten auf Stützen aus Holz oder Metall zurück, die die Pflanzen beim Wachsen unterstützen können.

Pfingstrosen eignen sich hervorragend als Schnittblumen in der Vase. IMAGO/Westend61

Wann sollte man Pfingstrosen schneiden?

Wichtig ist es, Pfingstrosen im Herbst bis auf eine Handbreit über dem Boden zurückzuschneiden, sobald deren Laub vergilbt ist. So können sich die Pflanzen im nächsten Jahr wieder prima von unten aufbauen. Außerdem ist die Pflanze so weniger anfällig für Krankheiten.

Lesen Sie auch: Dahlien pflanzen, gießen, pflegen: Tipps für mehr Blütenmeer im Garten oder auf dem Balkon >>

Pfingstrosenblumen in einer Vase aufbewahren

Pfingstrosen sind wunderbare Schnittblumen, die in einer Vase mehr als eine Woche halten. Für beste Ergebnisse schneiden Sie lange Stängel am Morgen, wenn die Knospen noch ziemlich fest sind, ab.

Sie können frisch geschnittene Pfingstrosenstiele in feuchtes Papiertuch wickeln und sie in einer Plastiktüte in den Kühlschrank stellen, bis Sie sie verschenken oder aufstellen wollen. Wenn Sie die Pfingstrosen aus dem Kühlschrank nehmen, schneiden Sie die Stängel frisch an und legen Sie sie in lauwarmes Wasser, um sie „aufzuwecken“.