Der Reißverschluss am Kleid regt nicht nur erotische Fantasien an, sondern erweist sich als Alltagsproblem. imago

Es ist das klassische Klischee-Bild: Eine Frau in einem körpernah geschnittenen Kleid, der offene Reißverschluss lenkt den Blick auf den Rücken. Und weil es ein angestaubtes Klischee ist, darf der Mann nicht fehlen, der den Reißverschluss wahlweise öffnet oder schließt. So eine Szene mag es tatsächlich geben, bei einem Date oder in einer Partnerschaft, wo den Reißverschluss die andere Person öffnet, völlig egal welchem Geschlecht sie zugehört. Aber was, wenn ich das Kleid alleine an- und ausziehen will?

Lesen Sie auch: Warme Milch hilft beim Einschlafen – stimmt das? Die größten Milch-Mythen im Faktencheck! >>

Lesen Sie auch: Horoskop für Donnerstag, den 26. Mai 2022: So wird Ihr Tag heute – laut Ihrem Sternzeichen >>

Was wenige Männer ahnen, aber jede Frau weiß: So ein Rücken-Reißverschluss ist vor allem ein Alltagsproblem, angefangen von der Anprobe eines Kleides. Oftmals sind akrobatische Verdrehungskünste der Arme gefragt, den zierlichen Schiebergriff zu schließen und wieder zu öffnen. Und was ist, wenn ich das schicke neue Kleid allein morgens anziehen möchte, um adrett beim Vorstellungstermin zu erscheinen? Wenn dann noch die Zeit knapp wird, artet die Ankleide-Prozedur schnell zum Stress aus.

Der Reißverschluss-Greifer: elegante Lösung, aber bislang ein Prototyp

Die perfekte Lösung für das Problem hatte vor zwei Jahren die MDR-Sendung „Einfach genial“ vorgestellt: ein smarter Greifer, der den Schiebergriff des Zippers umschließt und mithilfe eines Bandes hoch- oder herunterbewegt werden kann.

Das Problem: Es handelte sich bei dem Reißverschluss-Helfer um einen Prototyp, den die Erfinder aus Saulheim entwickelt hatten. Wer das smarte Teil auf Ebay oder Amazon sucht, findet stattdessen ungelenke Hilfsmittel, die beispielsweise aus einer Kette mit einem Haken bestehen. Der Haken greift in ein Loch oder Spalt, den der Schiebergriff in aller Regel aufweist. Doch gerade bei einem Abendkleid ist der Schiebergriff häufig zierlich, das Loch so winzig, dass der Haken nicht hineinpasst.

Zipper-Verlängerung und der Zahnseide-Trick: So klappt’s mit dem Reißverschluss

Ist das Loch ausreichend groß, finden sich übrigens auf Plattformen wie Ebay sogenannte Greifhilfen als Zipper-Verlängerung, die durchaus schick aussehen können. Wer das nicht will, greift als Einmal-Hilfe auf einen reißfesten Faden oder Zahnseide zurück: Den Faden durch das Loch des Zippers ziehen und doppelt greifen – und zwar bevor man das Kleid überzieht. So lässt sich das Kleid ohne Verrenkungen schließen.

Lesen Sie auch: Alleine im Urlaub und trotzdem kein Sonnenbrand: Mit DIESEN Tricks können Sie sich ihren Rücken alleine eincremen! >>

Das Problem mit dieser Methode: Wenn man den Faden nicht am Kleid belassen möchte, ist beim Öffnen erneut „Reißverschluss-Yoga“ angesagt. Eine Userin kommentiert unter dem Video genervt, dass sie beim Verschließen eines engen Kleides den Zipper verbogen habe.

Fazit: Letztlich bleibt die Hilfe einer Freundin, der Lebensgefährtin oder des Partners die eleganteste Methode. Ein Reißverschluss-Greifer wäre die ideale Lösung für Frauen, die ihr elegantes Kleid lieber alleine anziehen wollen. Schön wäre es nur, wenn es ihn auf den üblichen Plattformen zu erschwinglichen Preisen zu kaufen gäbe. Doch solange es diesen Reißverschluss-Helfer dort nicht gibt, heißt es beim An- und Ausziehen: Geduld und Ruhe bewahren und keine Scheu, in der Ankleide um Hilfe zu fragen.