Die Polizei fahndet nach dieser Frau. Sie soll mit drei Komplizen ältere Damen beklaut haben.  Foto: Polizei

Akkurat zurechtgemacht schleicht sie durch ein Geschäft und hält Ausschau nach betagten Opfern. Diese schöne Frau wird seit Dienstag von der Polizei gesucht. Sie soll ältere Damen charmant abgelenkt haben, während ihre drei Komplizen in die Taschen der Opfer griffen. 

Ebenfalls sehr gepflegtes Äußeres: Auch dieser männliche Komplize schlich sich ins Vertrauen der Opfer. Foto: Polizei

Mit der Veröffentlichung von Fotos erhofft sich die Berliner Polizei Hinweise aus der Bevölkerung, um einer Bande von Taschendieben das Handwerk zu legen. Den vier Gesuchten - drei Frauen und ein Mann - wird vorgeworfen, in mindestens vier Fällen zwischen dem 4. November 2019 und dem 16. Januar 2020 ausschließlich hochbetagte Damen in Geschäften und im Hausflur ihrer Wohnungen bestohlen zu haben. Dabei ging die Bande sehr trickreich vor. Sie schlugen immer genau dann zu, nachdem ihre Opfer in Banken Geld abgehoben hatten. Nach einer Tat wurden an einem Geldautomaten zudem über 1000 Euro mit der entwendeten Bankkarte vom Konto des Opfers abgehoben.

Die zweite von insgesamt drei Frauen.  Foto: Polizei

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Hinweise zu deren Identität und/oder Aufenthaltsorten geben?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Perleberger Straße 61a in Moabit unter den Rufnummern (030) 4664 - 926202 oder - 926200 (während der üblichen Bürodienstzeiten) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.