Das Kernkraftwerk Emsland, aufgenommen im Jahr 2011. dpa/Friso Gentsch

Immer mehr Bundesbürger befürworten einer Umfrage zufolge aus Klimaschutzgründen längere Laufzeiten für Atomkraftwerke. In einer am Freitag veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Kantar für das Magazin Focus sprachen sich 44 Prozent dafür aus, zur Erreichung der Klimaziele weiterhin Atomkraftwerke in Deutschland am Netz zu lassen.

Nur 49 Prozent wollen demnach, dass die Meiler wie geplant bis Ende 2022 abgeschaltet werden. Vor zwei Jahren wollten dies den Angaben zufolge noch 57 Prozent.

Längere AKW-Laufzeiten können sich vor allem Anhänger der FDP (67 Prozent) und AfD (84 Prozent) vorstellen, hieß es. Aber auch fast ein Viertel der Grünen-Anhänger (24 Prozent) spricht sich dafür aus. Bei den Anhängern der Union ist es knapp die Hälfte (49 Prozent), bei den Linke- und SPD-Anhängern 45 beziehungsweise 39 Prozent. Kantar befragte für die Erhebung am 19. und 20. Oktober 1000 Bundesbürger und -bürgerinnen.