Heinz Hermann Thiele, Chef der  Knorr-Bremse AG. Foto: Imago/HRSchulz

Der Milliardär und Patriarch des Bremssystem-Herstellers Knorr-Bremse, Heinz Hermann Thiele, ist tot. Er starb überraschend im Alter von 79 Jahren im Kreise seiner Familie in München. Mit einem geschätzten Vermögen von 20 Milliarden Dollar gehörte Thiele zu den reichsten Deutschen.

Er hatte Knorr-Bremse im Jahr 1985 übernommen und wandelte das Unternehmen im Laufe der Jahre von einem mittelständischen Betrieb zu einem weltweit erfolgreichen Konzern mit fast 30.000 Mitarbeitern um.

Lesen Sie auch: Familie will Tengelmann-Chef für tot erklären lassen

Einer breiten Öffentlichkeit wurde Thiele im vergangenen Jahr durch den Streit um das Rettungspaket für die Lufthansa in der Corona-Krise bekannt. Der Lufthansa-Großaktionär wehrte sich zeitweise gegen den Einstieg der Bundesregierung bei der Airline. Erst als Thiele seinen Widerstand aufgab, konnte das Rettungspaket unter Dach und Fach gebracht werden.